Joker wollen Erfolg über Heilbronner Falken

Nur der Sieg zählt

+
Der ESVK, wie hier Joker-Stürmer Tim Richter wünscht sich mit einem vollbesetzten Kader viele Torjubel am heutigen Heimspiel.

Kaufbeuren – Das erste Heimspiel in der Play-Down-Serie gegen die Heilbronner Falken findet am Samstag, 4. April am Berliner Platz in Kaufbeuren statt. Auftakt ist um 18.30 Uhr.

Es zählt nur ein Sieg, um erfolgreich den Klassenerhalt angehen zu können, denn in maximal sieben Spielen gegeneinander bleibt das Team in der DEL 2, welches zuerst vier Siege verbuchen kann. 

Bereits am Gründonnerstag fand der Auftakt der Serie bei den in der Hauptrunde besser platzierten Heilbronner Falken statt (Ergebnis erst nach Redaktionsschluss). 

Während die Joker in voller Besetzung die Serie angehen können, muss Heilbronns Trainerduo Gerd Wittmann und Luigi Calce auf die beiden Verteidiger Louis Heinis und Robin Thompson sowie auf Stürmer Riley Armstrong verzichten. Noch nicht sicher ist die Besetzung der Torhüterposition beim Gegner der Joker. Sollte der zuletzt als Nummer Eins gehandelte Youngster Florian Proske nicht wieder voll einsatzbereit sein, wird der US-Amerikaner Alex Scola zwischen den Pfosten der Falken stehen. 

Mit den treuen und hoffentlich sehr zahlreich erscheinenden Anhängern des ESVK dürfte den Falken ein heißer Tanz in der Sparkassen Arena bevorstehen! 

Mittwoch nächstes Heimspiel 

Während die Joker am Ostermontag zu Spiel Nummer drei wieder nach Heilbronn fahren, ist das nächste anstehende Heimmatch des ESVK am Mittwoch, den 8. April um 19.30 Uhr.

von Werner Mayr

Meistgelesene Artikel

Knapp gescheitert

Kaufbeuren/Günzburg – Der BSK Olympia Neugablonz hat den großen Coup nicht gelandet. Wie schon im vergangenen Jahr holten sich die Schmuckstädter bei …
Knapp gescheitert

Nervenstärke des Favoriten

Kaufbeuren – Der BSK Olympia Neugablonz hat sich zum dritten Mal in Folge für die Endrunde zur Schwäbischen Hallenfutsalmeisterschaft qualifiziert. …
Nervenstärke des Favoriten

Gas geben

Marktoberdorf – Wenn am kommenden Samstag die vierwöchige Pause für die Handballer der Spielgemeinschaft Biessenhofen-Marktoberdorf vorbei ist, will …
Gas geben

Kommentare