Noch drei Wochen bis zur WM

+
Lisa Dollinger (2. v. li.) stieg in Belgrad auf den ersten Platz des Siegertreppchens.

Kaufbeuren/Belgrad – Sie hat einen enormen Lauf: Das hat Lisa Dollinger vom TV Kaufbeuren jüngst bei einem Europa-Cup der Judoka in Belgrad (Serbien) wieder unter Beweis gestellt. Obwohl die mittlerweile 20-Jährige noch in der Altersklasse U21 kämpft, wurde sie vom Bundestrainer zu einem internationalen Turnier der Frauen eingeladen.

Für Dollinger, die in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm an den Start ging, war es zudem auch eine intensive Vorbereitung für ihren Saisonhöhepunkt, die Weltmeisterschaften in Abu Dhabi in drei Wochen. Am Ende holte sich die Athletin den ersten Platz. 

Nach einem Freilos in der Vorrunde traf Dollinger auf Rukiye Ozerdem. Die Kaufbeurerin störte ihre Kontrahentin mit Fußfegern und verschiedenen Ansätzen zu Schulterwürfen, so dass diese eine Verwarnung wegen Passivität einstecken musste. Als ihre Gegnerin aus der Türkei offensiver wurde, konterte Dollinger und beendete nach nur zwei Minuten mit einer Fußfessel den Kampf. 

Die Begegnung gegen Valeriane Fichot ging die Nationalkämpferin taktisch geschickt an. Nach einigen Ansätzen von Soto maki komi (Außendrehwurf) erhielt die Französin Verwarnungen wegen Passivität. Als sie die Deckung öffnen musste, zog Dollinger ihren Schulterwurf Seoi nage durch. 

Auch Andjela Dzakovic kam durch einen Drehwurf zu Fall und wurde von der TVK-Athletin im Bodenkampf fixiert, sodass die Begegnung nach wenigen Sekunden beendet war. 

Im Finale überrumpelte Dollinger Lucie Perrot mit einem schnellen Griff. Mit einem Schulterwurf auf die Matte befördert und ebenfalls in einen Haltegriff gezwängt, endete auch das Finale gegen die Französin in weniger als einer Minute Kampfzeit. 

Nach der anschließenden Siegerehrung und der ertönten deutschen Nationalhymne sagte Lisa Dollinger: „Das ist der Hammer. Da bekommt man echt eine Gänsehaut“.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Erfolgsserie der Joker hält an

Kaufbeuren – Die Kaufbeurer Joker eilen von Sieg zu Sieg! Am Freitagabend triumphierten sie mit 5:2 Toren über die Heilbronner Falken und am Sonntag …
Erfolgsserie der Joker hält an

Nervenstärke des Favoriten

Kaufbeuren – Der BSK Olympia Neugablonz hat sich zum dritten Mal in Folge für die Endrunde zur Schwäbischen Hallenfutsalmeisterschaft qualifiziert. …
Nervenstärke des Favoriten

Gas geben

Marktoberdorf – Wenn am kommenden Samstag die vierwöchige Pause für die Handballer der Spielgemeinschaft Biessenhofen-Marktoberdorf vorbei ist, will …
Gas geben

Kommentare