Erstes Punktspiel Anfang März

SVK greift wieder an

+
Das Trainerteam Norbert Schmidbauer (links) und Wolfgang Kress bereitet ihre Mannschaft auf die Rückrunde vor.

Kaufbeuren – Trainingsauftakt für die SpVgg Kaufbeuren: Der Fußball-Landesligist bereitet sich wieder auf die Rückrunde nach der Winterpause vor. Das Trainergespann Norbert Schmidbauer und Wolfgang Kress wird bis zum ersten Punktspiel Anfang März gegen den SC Fürstenfeldbruck das Team optimal vorbereiten.

Derweil ist für Sebastian Homann die Saison bereits beendet. Der 27-jährige Abwehrspieler zog sich bei einem Hallentraining einen Kreuzbandriss zu. „Ich denke, dass Basti dieses Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Wichtig ist erst einmal seine Gesundheit“, bedauert Norbert Schmidbauer den Ausfall.

Mit Bora Imamogullari und Matthias Rummelsberger ziehen fortan auch zwei neue Akteure das Trikot der SVK über. Der Jüngste von ihnen ist der erst 19-jährige Rummelsberger, der vom Liga-Kontrahenten SC Oberweikertshofen kommt. „Er ist ein talentierter Torwart mit einer guten Basis, die er in der Jugend bei 1860 München und Unterhaching erlernte. Allerdings müssen wir schauen, wie er mit Drucksituationen umgeht und sich im Wettkampf präsentiert“, so Co-Trainer Wolfgang Kress. Nach dem berufsbedingten Abgang von Bernd Grund dürfte die SVK somit kein Torhüterproblem haben.

Mit Carsten Schmelz und Giovanni Fidone stehen den Wertachstädtern noch zwei Keeper für die erste und zweite Mannschaft zur Verfügung. Vom Bezirksligisten Stadtwerke Augsburg wechselt der 23-jährige Imamogullari als Mittelfeldakteur in die Wertachstadt. „Bora bringt gute Ansätze als technisch versierter Spieler mit. Ich hoffe, dass er sich auch bei uns wohlfühlt“, betont Wolfgang Kress.

Bei einer optimalen Vorbereitung spielen das Wetter und auch die Trainingsplätze eine entscheidende Rolle. Während die SVK vor einem Jahr kein einziges Mal auf dem Rasen trainieren konnte, hofft Coach Schmidbauer diesmal auf eine bessere Testphase. „Vorwiegend werden wir im Grundlagen- und Ausdauerbereich arbeiten. Wenn die Plätze bespielbar sind, können wir auch mehr im taktischen Bereich tun“, sagt der 58-Jährige Übungsleiter. „Ich freue mich, wieder die Jungs zu sehen“.

Mit dem Bayernligisten 1. FC Sonthofen und den Bezirksligisten DJK SV Ost Memmingen, VfB Durach und FC Stätzling hat die SpVgg Kaufbeuren in der Vorbereitungsphase vier Testspiele vor der Brust. Alle Partien werden aufgrund der Witterung wohl auf Kunstrasen gespielt. „Wir wollen zum Punktspielstart nach der Winterpause möglichst schnell in die Erfolgsspur kommen“, so Norbert Schmidbauer abschließend.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Ein Trio für die SVK

Kaufbeuren – Die Kicker der SpVgg Kaufbeuren stecken seit vergangenen Freitag in ihrer Vorbereitungsphase. Nach den ersten Laufeinheiten konnte das …
Ein Trio für die SVK

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Joker gehen zweimal leer aus

Kaufbeuren – Es ist schon fünf Wochen her, dass die Kaufbeurer Joker an einem Wochenende völlig leer ausgingen. Nach fünf Siegen in Folge endete am …
Joker gehen zweimal leer aus

Kommentare