Dem Trainingsrückstand zum Trotz TC

+
Klaus Martin, die Nummer zwei der Herren 40 des TCM, beim Aufschlag.

Mauerstetten – Mit großen Bedenken sahen die Mannschaften des TC Mauerstetten dem ersten Spieltag der diesjährigen Medenrunde entgegen, wiesen doch alle einen erheblichen Trainingsrückstand auf, da die neue Clubanlage zum Training noch nicht zur Verfügung stand.

Bei den Knaben 14, die beim TV Bellenberg zum ersten Mal überhaupt einen Wettkampf bestritten, machte sich das besonders bemerkbar. So musste der TCM-Nachwuchs eine deutliche 0:14-Niederlage hinnehmen. 

Auch bei den Herren 65, die als erste Mannschaft in das diesjährige Wettkampfgeschehen eingriff, machte sich der Trainingsrückstand gegen den spielstarken TC Buchloe deutlich bemerkbar. So mussten sich Reinhard Bartels und Andreas Illinger unter Wert geschlagen geben. Der grippegeschwächte Manfred Wiesner kämpfte vorbildlich, unterlag aber knapp in zwei Sätzen. Rolf Munz blieb es vorbehalten, im Einzel für den TCM zu punkten. Dennoch wäre ein Gesamterfolg bei zwei gewonnenen Doppeln möglich gewesen. Munz stellte zusammen mit Alois Stöckle die Weichen dazu (6:0, 6:1). Wiesner/Bartels konnten die Aufholjagd nicht krönen und unterlagen denkbar knapp (5:7, 6:7). Endstand: 5:9. 

Bei den Herren waren beim enorm verstärkten TV Waal die Freiluftdefizite unverkennbar. Realistische Gewinnchancen hatte das Team nicht. So nutzten die Spieler dieses erste Spiel mehr oder weniger als Training unter Wettkampfbedingungen. Am Ende hatten zwar alle ihr Bestes gegeben, doch konnte der eindeutige Erfolg der Gastgeber nicht verhindert werden. Endstand: 0:14. 

Die Damen hingegen gingen souverän mit den Vorbereitungsproblemen um. Als Aufsteigerinnen in die Kreisklasse 2 stellten sie sich in Woringen vor und spielten dort überzeugend auf. Nach den Einzeln hatten Sofia Saracino, Julia Schlenz, Melanie Dauer, Monika Med und Anni Schlenz – bei einer knappen Niederlage von Miriam Pilz – schon einen deutlichen 10:2-Zwischenstand. Pilz/J. Schlenz sowie Med/A. Schlenz bauten mit ihren Erfolgen im Doppel das Ergebnis zu einem 16:5-Erfolg aus. 

Nicht ganz so gut lief es im zweiten Spiel bei den Titelanwärterinnen des TC Schwangau. Diese erwiesen sich auf den ersten vier Positionen als gut besetztes Team und erspielten sich einen klaren Vorsprung. Dieser wurde noch größer, als Tina Weber auf Position fünf nach hartem Kampf die Punkte im knappen Match-Tiebreak (8:10) abgeben musste. Lediglich Karolina Wienen durfte sich im Einzel über einen Sieg freuen, der mit 6:1, 6:0 auch deutlich ausfiel. Erfolgreicher verliefen die Doppel, die Susanne Michaeli/Tina Weber und Anni Schlenz/Karolina Wienen jeweils für sich entschieden und somit das Gesamtergebnis (8:13) korrigieren konnten. 

Die Herren 40 weihten die neue Anlage mit einem unangefochtenen 21:0-Sieg ein. Die schwach aufgestellten Gäste hatten den Mauerstettenern nichts entgegen zu setzen und unterlagen. Harald Plötz, Klaus Martin, Andre Neubert, Bernd Kees, Andreas Kees und Erich Degenhardt lagen mit klaren Zweisatz-Siegen nach den Einzeln uneinholbar vorn und bauten das Ergebnis mit zwei deutlichen Erfolgen der Doppel Martin/Kees sowie Plötz/Degenhardt zu einem unerwartet hohen Gesamt­ergebnis aus: 21:0 Matchpunkte, 18:0 Sätze, 108:22 Spiele. Das dritte Doppel konnten die Gäste verletzungsbedingt nicht mehr spielen. 

Erwartet schwer taten sich die Damen 50 in der Bezirksklasse 1 beim favorisierten TC Memmingen. Nach den Einzeln lagen die TCM-Damen bereits mit 0:8 zurück. Petra Schemp musste sich erst im Match-Tiebreak denkbar knapp mit 10:12 geschlagen geben. Zusammen mit Luise Kopp holte sich Petra Schemp im Doppel einen schönen Zweisatz-Sieg. Endergebnis: 3:11.

Meistgelesene Artikel

ESVK wieder in der Erfolgsspur

Kaufbeuren – Das verlorene Match gegen Ravensburg vor anderthalb Wochen unterbrach den Lauf der Joker nur kurzfristig. Nach fünf Siegen davor folgten …
ESVK wieder in der Erfolgsspur

Towerstars beenden ESVK-Siegesserie

Kaufbeuren – Ein Eishockeymatch auf hohem Niveau sahen die knapp 2200 Zuschauer am Freitagabend in der Sparkassen Arena in Kaufbeuren. Nach 60 …
Towerstars beenden ESVK-Siegesserie

Ohne Punkte

Westendorf – Ohne Punkte sind die Westendorfer Ringer von ihren beiden Auswärtskämpfen in der 2. Bundesliga-Süd zurückgekehrt. Sowohl in Urloffen als …
Ohne Punkte

Kommentare