Interview nach dem Wechsel

"Ich fühle mich pudelwohl"

+
Hier gab Lukas Göttle noch vollen Einsatz für die SVK. Jetzt kickt er für den Bayernligisten TSV Landsberg.

Kaufbeuren – Die vergangenen drei Jahre kickte er für die SpVgg Kaufbeuren. Jetzt suchte Lukas Göttle aus Wiedergeltingen bei Buchloe eine neue Herausforderung. Der 23-Jährige fand sie beim TSV Landsberg in der Fußball-Bayernliga.

Schon bei der SVK wuchs er zu einem enorm wichtigen Stammspieler heran. Er spielte unter den Trainern Dragan Lazic, Fred Jentzsch und Norbert Schmidbauer. In Landsberg trägt er das Trikot mit der Nummer 28 und spielt im Abwehrverbund. DerKreisbote sprach mit Lukas Göttle.

Haben Sie sich gut in Landsberg eingelebt?

Göttle: Ja, sehr gut sogar. Ich wurde super von meinem neuen Team aufgenommen.

Wie sieht das Umfeld aus?

Göttle: Es gibt eine schöne Trainingsanlage. Die Leute sind alle nett. Wie schon bei der SVK geht es auch hier familiär zu.

Gibt es einen Unterschied zwischen der SVK und Landsberg?

Göttle: Der ist jetzt nicht so groß. Wir trainieren dreimal die Woche. Allerdings ist mein Zeitaufwand jetzt nicht so groß. Zum Trainingsgelände sind es nur rund zehn Minuten. Von daher spare ich mir von der Fahrt einiges ein. Sportlich gesehen muss ich schon eine Schippe mehr drauflegen. Sicherlich kann ich von den vielen erfahrenen Kickern, die schon jahrelang in der Bayernliga spielen, noch einiges lernen.

Und wie läuft es sportlich?

Göttle: Ich gehöre zur engeren Auswahl. Nach einem Bayernligaspiel bin ich richtig platt. Es kostet viel Energie.

Aber Sie haben Spaß?

Göttle: Definitiv. Ich fühle mich pudelwohl. Der Trainer spricht viel mit mir. Bei ihm fühle ich mich in guten Händen.

Dann haben Sie den Schritt nach Landsberg nicht bereut?

Göttle: Mit Jonas Meichelböck, Tobias Heiland und Lukas Greif sind noch drei ehemalige Kaufbeu­rer Spieler in Landsberg. Es war und ist natürlich schön, vertraute Gesichter zu sehen. So macht auch jedes Training doppelt soviel Spaß.

Verfolgen Sie noch das Geschehen der SpVgg Kaufbeuren?

Göttle: Ich schaue regelmäßig auf die Homepage und verfolge auch die Landesliga-Südwest. Mit einigen Spielern stehe ich noch weiterhin in Kontakt. Ich wünsche der SVK nicht nur eine super Saison, sondern dass sie schnellstmöglich ihre Ziele verwirklicht.

Das Interview führte Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Towerstars beenden ESVK-Siegesserie

Kaufbeuren – Ein Eishockeymatch auf hohem Niveau sahen die knapp 2200 Zuschauer am Freitagabend in der Sparkassen Arena in Kaufbeuren. Nach 60 …
Towerstars beenden ESVK-Siegesserie

Ohne Punkte

Westendorf – Ohne Punkte sind die Westendorfer Ringer von ihren beiden Auswärtskämpfen in der 2. Bundesliga-Süd zurückgekehrt. Sowohl in Urloffen als …
Ohne Punkte

Spannung bis zum Schluss

Eggenthal – Zum letzten Wettkampftag versammelten sich alle vier Mannschaften der Gauoberliga in der Jugendklasse im Schützenheim des Schützenvereins …
Spannung bis zum Schluss

Kommentare