BSK verliert knapp erstes Testspiel gegen Kottern mit 2:3

Leistung hat überrascht

+
Der Trainerstab freut sich über die Neuzugänge beim BSK Olympia Neugablonz. Berndt Sonntag (stehend v. links; Co-Trainer/Torwarttrainer),Ylli Xhemajlaj (A-Jugend FC Memmingen), Markus Scholl (SV Pforzen), Fabian Prestele (eigene A-Jugend), Uwe Zenkner (Cheftrainer) und Jürgen Benfeldt (Co-Trainer) sowie kniend v. links) Oliver Fuchs (A-Jugend TSG Thannhausen) und Kevin Pohl (SV Pforzen). Es fehlen Thomas Habenstein, Philipp Kerler, Öztürk Kahraman und Thomas Waltenberger.

Kaufbeuren – Die ersten Einheiten sind beim Fußball-Bezirksligisten BSK Olympia Neugablonz schon passé. Bereits eine Woche sind die Kicker aus der Schmuckstadt nun in der Vorbereitungsphase unter ihrem Cheftrainer Uwe Zenkner. Am vergangenen Samstag fand schon der erste Test gegen den Bayernligisten TSV Kottern statt.

Neugablonz verlor zwar mit 2:3, bot aber dem Landesligameister und Bayernliga-Neuling über 90 Minuten die Stirn. „Die Leistung meiner Mannschaft hat mich überrascht. Es gab kaum einen Unterschied zwischen beiden Teams“, so das positive Fazit von Uwe Zenkner, der über die gesamte Spielzeit allein sieben Mal aus- beziehungsweise einwechselte. Der BSK lag zwar mit 0:1 zurück, doch Mathias Franke und Alexander Weber brachten ihre Mannschaft in Führung. Erst mit dem Schlusspfiff gab Neugablonz das Spiel ab. 

„Wir haben taktisch gut gespielt und keinen Hurra-Fußball in der Offensive an den Tag gelegt“, ist für den 55-jährigen Cheftrainer eine sichere Defensive ausschlaggeben für den Erfolg. Selbst die jungen Spieler haben einen positiven Eindruck hinterlassen. Für den verletzten Dennis Starowoit standen Marco Giese und Thomas Kreuz jeweils eine Hälfte im Tor. Die 26-jährige Nummer Eins beim BSK laboriert eine Schultereckgelenksprengung aus. Laut Zenkner ist mit seiner Rückkehr erst in zwei bis drei Wochen wieder zu rechnen. Für den Übungsleiter sei die Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt auf einem guten Weg. Am kommenden Sonntag, 28. Juni, steht mit dem FC Blonhofen bereits der nächste Gegner vor der Brust. von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Nervenstärke des Favoriten

Kaufbeuren – Der BSK Olympia Neugablonz hat sich zum dritten Mal in Folge für die Endrunde zur Schwäbischen Hallenfutsalmeisterschaft qualifiziert. …
Nervenstärke des Favoriten

Gas geben

Marktoberdorf – Wenn am kommenden Samstag die vierwöchige Pause für die Handballer der Spielgemeinschaft Biessenhofen-Marktoberdorf vorbei ist, will …
Gas geben

Kommentare