Thomas Reichl geht als 90. von 2.400 Startern beim Iron Man in Zürich ins Ziel

Obergünzburger beim "Iron Man"

+
Reichl startete in Zürich.

Obergünzburg/Zürich (CH) – Nach exakt zehn Stunden und fünf Minuten finishte der Obergünzburger Thomas Reichl als 90. von 2.400 Startern beim Ironman 2013 in Zürich. 

„Sehr hart waren die 3,5 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radeln und der Marathon bei gefühlten 40 Grad Außentemperatur“, berichtet Freundin Kerstin Petsch. Den Grundstein für seine Kondition hat sich Thomas Reichl seit Kindesbeinen mit Fußballspielen gelegt, seit fünf Jahren ist der Triathlon sein Steckenpferd. Auf die sportliche Höchstleistung beim Ironman hat sich Reichl seit Januar gezielt vorbereitet. Der krassen Hitze beim Wettkampf begegnete er mit cirka drei Liter trinken in der Stunde und einem strikten Zeitplan beim Essen. „Wenn die Beine nicht mehr tragen, lauf’ ich mit dem Herzen“, so Thomas Reichl.

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Gas geben

Marktoberdorf – Wenn am kommenden Samstag die vierwöchige Pause für die Handballer der Spielgemeinschaft Biessenhofen-Marktoberdorf vorbei ist, will …
Gas geben

Bundesliga steht

Westendorf – Es ist eine erfreuliche Nachricht für alle Ringsportfans: Der TSV Westendorf geht ab September dieses Jahres in der Bundesliga auf …
Bundesliga steht

Kommentare