Obergünzburgerinnen festigen den zweiten Tabellenplatz

Vierter Sieg in Serie

+
Der TSV Obergünzburg (li.) musste sich ordentlich ins Zeug legen, um beim SV Hahnbach drei Punkte zu entführen.

Obergünzburg – Obergünzburgs Volleyballerinnen bleiben weiterhin auf der Er- folgspur. Die Ostallgäuerinnen kehrten mit drei Punkten von ihrem Auswärtsspiel aus Hahnbach zurück. Bei den Oberpfälzern gelang dem TSV ein 3:0-Sieg, was den vierten Erfolg in Serie bedeutet.

Wie schon im Hinspiel wollten die Günztalerinnen durch druckvolle Aufschläge Hahnbachs Annahme unter Zugzwang setzen. „Unser Ziel war es, die am Netz durch Körpergröße überlegenen Gegnerinnen nicht ins Spiel kommen zu lassen“, so Kapitän Martina Schmid. Im ersten Satz spielten sich die Gäste nur einen geringen Fünf-Punkte-Vorsprung heraus, den sie aber bis zum Stand von 25:20 hielten. 

Richtig fulminant begann der zweite Durchgang aus Sicht des Tabellenzweiten. Der Aufsteiger platzierte gute Aufschläge und zeigte große Stärken in der Feldabwehr. Die Folge war ein normalerweise nicht mehr vom Gegner aufzuholender 20:8-Vorsprung. 

Doch die Rechnung hatte Obergünzburg nicht mit den Gastgeberinnen gemacht. Hahnbach holte mit zwei starken Aufschlagserien Punkt für Punkt auf und zeigte einen unbandigen Kampfeswillen, der sie bis auf 21:23 heranführte. Die Ostallgäuerinnen rappelten sich wieder auf und gewannen glücklich diesen Satz mit 25:22. 

Im dritten Durchgang glänzte der Gastgeber mit einer starken Feldabwehr. Obergünzburg wehrte sich und fing die Angriffe schon meist am Netz ab. Bis zum Satzende blieb es spannend. Das bessere Ende für sich hatte der TSV beim 25:23. 

In der Tabelle haben die Ostallgäuerinnen als Tabellenzweiter sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter und Mitaufsteiger Esting. Weil sich die Verfolger selbst die Punkte nahmen, liegt Obergünzburg nun mit drei Zählern vor Hammelburg. An diesem Wochenende sind die Vollyballerinnen spielfrei und haben es eine Woche später im Heimspiel mit dem Viertplatzierten SV Marktoffingen zu tun.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Bundesliga steht

Westendorf – Es ist eine erfreuliche Nachricht für alle Ringsportfans: Der TSV Westendorf geht ab September dieses Jahres in der Bundesliga auf …
Bundesliga steht

ESVK als Favorit

Kaufbeuren – Die beiden nächsten Spiele der Kaufbeurer Joker in der DEL2 gehen gegen Klubs, die hinter dem ESVK platziert sind. Trotzdem kann es …
ESVK als Favorit

Kommentare