Altbewährte Kräfte

+
Oliver Braun und Tobias Kastenmeier bleiben Freibeuter.

Buchloe – Mit Oliver Braun und Tobias Kastenmeier halten dem Eishockey Bayernligisten ESV Buchloe zwei Leistungsträger weiterhin die Treue. Die zwei Stürmer haben inzwischen das Prädikat „ESV-Urgestein“ mehr als verdient, denn zusammen haben sie bisher insgesamt 22 Spielzeiten bei den Gennachstädtern verbracht.

So geht Tobias Kastenmeier im kommenden Winter in sein achtes Jahr bei den Rot-Weißen, während Oliver Braun sogar seine Sage und Schreibe 16. Saison bei den Piraten ansteuert. Kein anderer Spieler des letztjährigen Kaders kann diese imposante Bilanz aufweisen. „Oliver und Tobias sind für uns schlichtweg unverzichtbar“, meinte auch der 2. Vorstand Florian Warkus, der aber nicht nur die Vereinstreue der beiden zu schätzen weiß. „Auch sportlich gehören beide seit Jahren zu unseren uneingeschränkten Leistungsträgern.“

Nicht umsonst war Tobias Kastenmeier in der abgelaufenen Runde mit 29 Punkten der drittbeste Scorer der Buchloer. Mit 14 Toren war er dabei auch so treffsicher wie bislang in keiner Saison zuvor, seitdem er 2009 nach Buchloe gewechselt war. Während seiner gesamten Zeit bei den Piraten war Kastenmeier immer unter den beständigsten Punktesammlern gewesen und so bauen die Verantwortlichen auch künftig weiter auf die Qualitäten des 34-Jährigen. Davor war der Offensivmann lange beim EV Bad Wörishofen aktiv, ehe er in der Saison 2008/09 auch ein Jahr für die damaligen Oberligisten Kaufbeuren und Landsberg auf Torejagd ging. Seither gehört Kastenmeier dem Buchloer Kader an und ist mittlerweile aus den Reihen der Pirates nicht mehr weg zu denken.

Gleiches gilt auch für Sturmkollege Oliver Braun. Seit dem Jahr 2001 gehört der 36-Jährige Routinier, der im übrigen am gestrigen Donnerstag Geburtstag feiern durfte, nun inzwischen ununterbrochen zum Aufgebot der Gennachstädter. Somit zählte Braun auch zu den Akteuren, die sich 2008 über den Landesligameistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Bayernliga freuen konnten. Besonders wertvoll macht den Allrounder neben seinem unermüdlichen Einsatz auch immer wieder seine vielseitig einsetzbare Spielweise.

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Joker gehen zweimal leer aus

Kaufbeuren – Es ist schon fünf Wochen her, dass die Kaufbeurer Joker an einem Wochenende völlig leer ausgingen. Nach fünf Siegen in Folge endete am …
Joker gehen zweimal leer aus

Derbysieg für Kaufbeuren

Kaufbeuren/Marktoberdorf – Es war das erwartet schwere Lokalderby für die Handballer der Spielgemeinschaft Kaufbeuren-Neugablonz. Gegen die SG …
Derbysieg für Kaufbeuren

Kommentare