Der TSV will nochmal jubeln

+
Besteht am Samstag nochmals Grund zum Jubeln?

Obergünzburg – Für die Volleyballerinnen des TSV Obergünzburg kommt es am heutigen Samstag (21. März) zum Showdown in der Regionalliga-Südost.

Der Aufsteiger hat sein letztes Heimspiel vor der Brust. Um 18 Uhr müssen die Günztalerinnen gegen den VfL Nürnberg II, der sich auf dem neunten Platz befindet, mit 3:0 gewinnen, um sicher den eigenen zweiten Platz zu halten. „Wir erwarten viele lautstarke Fans, die uns unterstützen”, so TSV-Abteilungsleiter Peter Egg im Namen des Vereins, der nach dem letzten Saisonspiel zu Getränken und Snacks lädt.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Gas geben

Marktoberdorf – Wenn am kommenden Samstag die vierwöchige Pause für die Handballer der Spielgemeinschaft Biessenhofen-Marktoberdorf vorbei ist, will …
Gas geben

Bundesliga steht

Westendorf – Es ist eine erfreuliche Nachricht für alle Ringsportfans: Der TSV Westendorf geht ab September dieses Jahres in der Bundesliga auf …
Bundesliga steht

Kommentare