Starke Teamleistung

+
Stefan Kleiner und Sarah Wittmann gewannen als Team den Friedrichshafener Doppeldegen.

Kaufbeuren/Friedrichshafen – Stefan Kleiner vom TV Kaufbeuren gewann das mit drei Nationen (Deutschland, Österreich und Schweiz) stark besetzte Mannschaftsturnier – den Friedrichshafener Doppeldegen.

Mit Sarah Wittmann von der TG Schweinfurt startete Kleiner als Team in dem mit 34 Mannschaften besetzten internationalen Turnier. 

Nach einer makellosen Vorrunde besiegte das Team in der Direktausscheidung zunächst die Mannschaft aus Ravensburg mit 10:0 und anschließend auch die Startgemeinschaft Friedrichshafen/ Laupheim knapp mit 10:9. 

Die nächste Niederlage brachte Kleiner mit seiner Fechtpartnerin in den Hoffnungslauf, die folgende Begegnung konnten die beiden hochmotivierten jungen Fechter jedoch wieder deutlich mit 10:3 für sich entscheiden. 

Im Viertelfinale standen Kleiner und Wittmann der Startgemeinschaft Lukas Dressler und dessen Teamkollegin Marion Menzel (MTV München) gegenüber. Dressler, noch bei der A-Jugend zwei Altersklassen tiefer beheimatet, hatte bis dahin ein hervorragendes Turnier gefochten und musste sich in diesem Gefecht mit der Winzigkeit eines Treffers dem etwas älteren Team Kleiner/Wittmann geschlagen geben. 

Beflügelt von dem Ergebnis, ließen sich Kleiner und Wittmann den Sieg nicht nehmen und gewannen sowohl das Halbfinale als auch das Finale. Dressler belegte in der Endabrechnung den beachtlichen siebten Platz.

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Joker gehen zweimal leer aus

Kaufbeuren – Es ist schon fünf Wochen her, dass die Kaufbeurer Joker an einem Wochenende völlig leer ausgingen. Nach fünf Siegen in Folge endete am …
Joker gehen zweimal leer aus

Bundesliga steht

Westendorf – Es ist eine erfreuliche Nachricht für alle Ringsportfans: Der TSV Westendorf geht ab September dieses Jahres in der Bundesliga auf …
Bundesliga steht

Kommentare