Neue Spieler im Kader

Trainingsauftakt für SVK

+
Cirak Hayrettin (links) kickte schon für die SVK.

Kaufbeuren – Nach drei Wochen Pause startet die SpVgg Kaufbeuren am kommenden Samstag, 11. Juni, offiziell mit der Vorbereitungsphase zur neuen Spielzeit 2016/2017. Bis zum Saisonbeginn am 16. Juli warten auf Mannschaft und Trainer 19 Einheiten und fünf Testspiele.

Mit dem Bayernligisten 1. FC Sonthofen und Bezirksliga-Aufsteiger Bad Grönenbach stehen sogar zwei interessante Partien in der Vorbereitung auf dem Programm. Trainiert wird vorwiegend im Haken. „Wenn wir die Möglichkeit haben, werden wir auch den neuen Kunstrasen nutzen“, sagt der neue Cheftrainer Christian Möller. Es sei auch mit ein Grund gewesen, dass er sich für die SVK entschieden habe, weil Kaufbeuren über optimale Trainingsmöglichkeiten verfüge. „Im Haken trainieren sämtliche Teams. Da habe ich als Trainer auch einen Blick auf alle Mannschaften.“ Wichtig sei dem 42-jährigen Übungsleiter ein enger und kurzer Draht zum neuen Coach der U23. 

Thomas Rummelsberger kümmert sich künftig als verantwortlicher Trainer um die Zweite. „Ziel muss es sein, dass das Team in den nächsten Jahren einige Klassen gut macht. Die zweite Herrenmannschaft muss als Basis für das Landesliga-Team dienen“, sagt Möller. 

Neue Spieler 

Der Großteil der Spieler bleibt der SVK erhalten. Nur Lukas Göttle (TSV Landsberg) und Maximilian Moll (BCF Wolfratshausen) kicken künftig für Teams aus der Bayernliga. Durch den Verbleib in der Landesliga-Südwest ist die SpVgg Kaufbeuren weiterhin eine interessante Adresse im schwäbischen Fußball. Mit Julian Süß konnten die Wertachstädter ein junges Talent aus der Region verpflichten. Der 19-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt beim FC Memmingen unter Vertrag. 

Vom Bayernligisten TSV Landsberg wechselt Maximilian Süli zur SVK. Schon zu seiner Zeit als Trainer beim SVO Germaringen konnte Möller mit dem jetzt 25-Jährigen arbeiten. „Er hat sich in Landsberg enorm weiter entwickelt“, freut sich Kaufbeurens Cheftrainer nicht nur auf diese beiden Neuzugänge. 

Spieler Nummer drei ist ein Rückkehrer: Cirak Hayrettin kickte bereits unter Dragan Lazic in der Saison 2012/2013 bei der SVK. Danach zog es ihm zum VfB Durach (Landesliga-Südwest), FC Pipinsried (Bayernliga-Süd) und FC Türksport Kempten (Kreisliga-Süd). „Ich bin froh, dass er zu uns kommt. Cirak ist ein klassischer Stürmer, der uns mit Sicherheit helfen wird“, so Möller. Auch den eigenen Nachwuchs der Spielvereinigung hat der neue Übungsleiter fest im Blick. 

Mit Michael Uhrmann (Stürmer) und Maximilian Nieberle (Innenverteidiger) konnten sich zwei A-Jugendspieler für die Landesliga-Mannschaft empfehlen. „Beide haben Potential, das müssen sie aber auch in der Vorbereitung kontinuierlich bestätigen“, sagt der Cheftrainer abschließend.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Zufrieden mit der Hinrunde

Kaufbeuren – Die SpVgg Kaufbeuren gehört vorerst zu den Top Zehn in der Fußball-Landesliga-Südwest. Als Tabellenneunter geht die SVK in die rund …
Zufrieden mit der Hinrunde

Bietigheim zu stark

Kaufbeuren – Das Nachholspiel am vergangenen Dienstagabend beim Tabellenführer in Bietigheim verloren die Kaufbeurer mit 6:3 Toren.
Bietigheim zu stark

Spannung bis zum Schluss

Eggenthal – Zum letzten Wettkampftag versammelten sich alle vier Mannschaften der Gauoberliga in der Jugendklasse im Schützenheim des Schützenvereins …
Spannung bis zum Schluss

Kommentare