TGA räumt ab

+
Stefanie Grünauer von der TGA holte sich bei den Junioren-Titelkämpfen verdient die Bronzemedaille.

Marktoberdorf – Die Taekwondo Gemeinschaft Allgäu bleibt weiterhin eine große Talentschmiede. Bei den jüngst ausgetragenen Deutschen Kadettenmeisterschaften in Schwabach gab es am Ende einmal Gold und zweimal Bronze. Ganz oben auf dem Treppchen stand die Kaufbeurerin Evelyn Buntusch, die in der Gewichtsklasse bis 33 Kilogramm der zwölf- bis 14-Jährigen ihrer Konkurrenz das Fürchten lehrte.

Sie gewann deutlich das Finale gegen die Stuttgarterin Anastazija Pandic mit 10:1-Punkten. Ihr Vereinskollege Tobias Grünauer musste sich im rein bayerischen Halbfinale dem Dachauer Luca Sendrei nach einem spannenden Kampf geschlagen geben.

Bei den zeitgleich ausgetragenen Junioren-Titelkämpfen konnte die 15-Jährige Stefanie Grünauer von der TGA ebenfalls überzeugen. Im Halbfinale verlor sie gegen die Jugend-Vizeweltmeisterin Rhonda Nat aus Friedrichshafen in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm nach einem beherzten Auftreten und holte sich Platz drei. Als Betreuer standen den jungen Sportlern Miguel Floder und Leon Binder zur Seite. Marco Scheiterbauer (Marktoberdorf) war als Nachwuchsbundestrainer im Einsatz. „Unsere Athleten waren gut in Form und haben eine tolle Vorstellung abgegeben“, so sein Fazit. Rund 340 Athletinnen waren insgesam im Wettbewerb der Kadetten und Junioren deutschlandweit gemeldet.

Die nächsten großen Sporthighlights stehen für die Taekwondo Gemeinschaft Allgäu schon bevor. Es folgen internationale Turniere in Serbien und Kroatien, bevor im November die Bayerischen Meisterschaften über die Bühne gehen.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Zufrieden mit der Hinrunde

Kaufbeuren – Die SpVgg Kaufbeuren gehört vorerst zu den Top Zehn in der Fußball-Landesliga-Südwest. Als Tabellenneunter geht die SVK in die rund …
Zufrieden mit der Hinrunde

Bietigheim zu stark

Kaufbeuren – Das Nachholspiel am vergangenen Dienstagabend beim Tabellenführer in Bietigheim verloren die Kaufbeurer mit 6:3 Toren.
Bietigheim zu stark

Ohne Punkte

Westendorf – Ohne Punkte sind die Westendorfer Ringer von ihren beiden Auswärtskämpfen in der 2. Bundesliga-Süd zurückgekehrt. Sowohl in Urloffen als …
Ohne Punkte

Kommentare