"Mehr Licht als Schatten"

+
Günter Bayer, neuer Trainer des BSK Olympia Neugablonz, bewertet das erste Testspiel positiv.

Kaufbeuren – Seit über einer Woche steckt Fußball-Bezirksligist BSK Olympia Neugablonz in der Vorbereitungsphase zur neuen Spielzeit 2016/2017. Allein acht Neuzugänge stehen im neu formierten Kader der Schmuckstädter. Das Team absolvierte bereits ein Vorbereitungsspiel gegen das Landesliga-Team des FC Memmingen, das am Ende mit 1:3 verloren ging. Der Kreisbote sprach mit Günter Bayer, dem neuen Übungsleiter, der jüngst seinen 63. Geburtstag feierte.

Wie verlief die erste Trainingswoche beim BSK?

Bayer: Wir haben jetzt drei Einheiten absolviert und die Jungs sind mit großem Eifer dabei. Ich konnte 24 Spieler im Training begrüßen und wir hatten von Anfang an viel Spaß und Freude.

Wie viel Potential steckt in dem Team?

Bayer: Ich hoffe viel, aber um das alles genauer zu bewerten wird es schon noch eine Weile, sprich ein paar Trainingseinheiten und Spiele, brauchen.

Inwiefern verstärken insbesondere die beiden Neuzugänge Martin Lerchenmüller und Thomas Spannenberger die Mannschaft?

Bayer: Ich hoffe, dass sich alle Neuzugänge als Verstärkungen herauskristallisieren, aber von Lerchenmüller und Spannenberger wird natürlich auch eine gehörige Portion Routine und Cleverness erwartet.

Das erste Testspiel gegen den FC Memmingen II ging mit 1:3 verloren. Wie bewerten Sie das erste Auftreten unter Ihrer Regie?

Bayer: Der erste Test war durchaus ok. Es war mehr Licht als Schatten. Wir haben alle Spieler zum Einsatz gebracht und jeder hatte somit die Gelegenheit sich zu präsentieren.

Mit dem TSV Landsberg und SC Bubesheim stehen am kommenden Wochenende gleich zwei Vorbereitungspartien auf dem Programm. Erwarten Sie zwei intensive Duelle?

Bayer: Oh ja natürlich. Das wird auch vom physischen Standpunkt her eine große Belastung für uns werden. Bubesheim hat sich sehr gut verstärkt und will versuchen den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen. Tja und der TSV Landsberg als gestandene Bayernliga-Mannschaft spricht für sich. Des Weiteren freuen wir uns natürlich auf ein Wiedersehen mit unserem Ex-Spieler Martin Hennebach.

Das Interview führte Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

"Handball ist einfach großartig"

Kaufbeuren – Die Nachwuchsteams der Handball-Spielgemeinschaft Kaufbeuren-Neugablonz rüsten sich für den letzten großen Heimauftritt in diesem Jahr. …
"Handball ist einfach großartig"

Bietigheim zu stark

Kaufbeuren – Das Nachholspiel am vergangenen Dienstagabend beim Tabellenführer in Bietigheim verloren die Kaufbeurer mit 6:3 Toren.
Bietigheim zu stark

Ohne Punkte

Westendorf – Ohne Punkte sind die Westendorfer Ringer von ihren beiden Auswärtskämpfen in der 2. Bundesliga-Süd zurückgekehrt. Sowohl in Urloffen als …
Ohne Punkte

Kommentare