Souveräner Auftritt

Im Testspiel erfolgreich

+
Christian Hafels (blaues Trikot) hat wesentlichen Anteil am deutlichen Testspiel-Sieg der Comets.

Kempten – Im einzigen Testspiel der Allgäu Comets vor der GFL-Saison 2014 waren am vergangenen Sonntag die Frankfurt Pirates zu Gast an der Iller. 1400 Zuschauer im Stadion und noch einmal über 1100 am Liveticker verfolgten den Auftakt der Kemptener Footballer.

Dass die Allgäu Comets eine gute Vorbereitung hatten, war von Beginn an zu sehen. Die Defense stand und so dauerte es nicht lange, bis das Angriffsrecht an die Gastgeber wechselte. Und prompt gab es die ersten Punkte: Shane Jackson auf Christian Hafels und Bruder Stefan mit dem Extrapunkt zum 7:0.

Nach einer längeren Unterbrechung durch eine Verletzung eines Pirates ging das Spiel dann weiter.

Die Verteidigung der Allgäuer war hellwach und so ging es mit dem Angriff der Comets weiter. Vier Spielzüge später war es Brandon Kohn mit seinen ersten Punkten. Stefan Hafels machte den Extrapunkt. Auch im nächsten Angriff mussten sich die Pirates früh vom Ball trennen. Jetzt schlichen sich allerdings einige Fehler bei den Comets ein. Zwei nicht gefangene Bälle hintereinander und ein Fehlstart machten es nicht einfacher. Dennoch fand Shane Jackson Hendrik Preis für die nächsten Punkte in der Endzone. Hafels machte wieder den Extrapunkt.

Auch die Pirates bewiesen nun ihr Können. Dies musste Shane Jackson bei einem Sack merken. Aus dem Fumble konnten die Gäste jedoch kein Kapital schlagen, die Allgäuer hingegen schon. Ein 50 Yard Pass von Jackson auf Kohn, brachte den Angriff wieder Nahe an die Endzone. Die letzten Meter überbrückte Runningback Olivier Le Meledo. Stefan Hafels erhöhte mit dem Extrapunkt zwei Minuten vor der Halbzeit zum 28:0.

Die Pirates gaben nicht auf. Eine Unachtsamkeit in der Verteidigung und ein schöner Pass der Frankfurter brachten ihnen die ersten Punkte des Spiels. Doch kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang Stefan Hafels der nächste Touchdown. Auch den Extrapunkt verwandelte er sicher zum 35:6-Halbzeitstand.

Nach der Pause ging es munter weiter. Die Defense stand gut. Albert Rosette mit einem Sack und einige Spielzüge später müssen sich die Gäste wieder vom Ball trennen. Jackson nutzte die Situation eiskalt aus und fand mit Christian Hafels einen dankbaren Passempfänger. Stefan Hafels war gewohnt sicher beim Extrapunkt. Auch im folgenden Angriff blieben die Pirates ohne Glück. Durch einen Fumble verloren sie wieder das Angriffsrecht. Ein 40 Yard Pass für Christian Hafels brachte die Allgäuer Zentimeter vor die Endzone. Dies überbrückte Runningback Matthias Frasch und Stefan Hafels wieder mit dem Extrapunkt. Und weiter gings: Kick Off Pirates und die Comets sicherten sich den Ball. Im nächsten Versuch lief Quarterback Brandon Kohn auf und davon in Richtung Endzone. Danach gelangen auch den Frankfurtern wieder Punkte: Neuer Spielstand 55:12.

Doch die Antwort kam postwendend. Der Comets-Angriff arbeitete sich über das Feld und zu guter Letzt fand Kohn Christian Hafels in der Endzone. Bruder Stefan machte den letzten Punkt des Tages zum 62:12.

Die Zeit bis zum Liga-Auftakt am 3. Mai bei den Franken Knights nutzen die Allgäu Comets nun zum Analysieren, Fehler abstellen und eventuelle kleine Änderungen.

Florian John

Meistgelesene Artikel

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Titel für Frei und Kreittner

Altusried – Insgesamt 32 Schüler und Jugendliche nahmen am vergangenen Sonntag am 1. Kreisranglistenturnier Oberallgäu im Tischtennis in Altusried …
Titel für Frei und Kreittner

Kommentare