Zwei Gründe zum Feiern

Kantersieg zum Jubiläum

+
Der Schweizer Eddy Yusof glänzt bei seinem ersten Auftritt für die TGA und steuert 23 Punkte zum Sieg bei.

Wiggensbach – Die Turngemeinschaft Allgäu durfte am vergangenen Samstag in zweifacher Hinsicht feiern. Zum einen bestritt sie in der Panoramarena in Wiggensbach den letzten Heimwettkampf in der 3. Bundesliga in dieser Saison und bezwang den MTV Ludwigsburg nach starker Leistung deutlich mit 69:17 Scorepunkten. Zum anderen feierte die TGA um Präsident Armin Flaig zusammen mit zahlreichen Ehrengästen und Gründervätern des Vereins das 25-jährige Vereinsjubiläum mit einem gelungenen Rahmenprogramm.

Die Turner der TG Allgäu zeigten von der ersten Sekunde an, dass das Jubiläum mit einem Sieg gekrönt werden soll. Alle vier Bodenturner entschieden ihre Duelle für sich und sorgten für eine 11:0-Führung. Ihr Potential konnten die Turner diesmal auch am Seitpferd voll ausschöpfen, Ergebnis: 16:0. Kapitän Uli Benker zeigte hier nach fast perfekter Übung seine bislang beste Leistung und konnte fünf Score Punkte holen. An den Ringen hatten die Allgäuer einige Schwierigkeiten und so teilte man sich die Gerätepunkte mit den Ludwigsburgern. 

Die Show des Eddy Yusof

Der 35:8 Halbzeitstand sollte noch nicht das letzte Wort der TG‘ler an diesem Abend sein. Der Schweizer Eddy Yusof, der die TG Allgäu zum ersten Mal verstärkte, sorgte nun, nachdem er schon am Boden und am Seitpferd tolle Leistungen zeigen konnte, für eine regelrechte Turnshow. Jedes seiner Duelle an Sprung, Barren und Reck entschied er mit jeweils 5 Scorepunkten für sich. Besonders am Barren begeisterte er die über 300 Zuschauer sowie seine Teamkollegen. Eine solch schwierige Übung und hohe Endnote hatte man, darüber war man sich schnell einig, noch nie in der eigenen Reihe! Der 18-Jährige Züricher, der erst vor wenigen Wochen Schweizer Vizemeister im Mehrkampf wurde, sorgte für eine tobende Halle und ausgelassene Stimmung. In dieses Bild passte zudem die Leistung der anderen Allgäuer Turner. Auch sie holten alles aus sich heraus und zeigten teilweise sogar die bislang beste Leistung ihrer Turnlaufbahn, wie etwa Michi Urbin am Barren oder Stephan Urbin am Reck. Endstand: 69:17 Scorepunkte, 11:1 Gerätepunkte und Rang drei in der 3. Bundesliga.

Dieses Ergebnis und beste Stimmung bildeten die Grundlage für ein gelungenes Abendprogramm im Rahmen des 25-jährigen Bestehens.

Zunächst zeigten die Turnerinnen des TV Kempten 1856 und des TV Jahn Kempten unter der Leitung von Astrid Schober und Manuela Holzer eine kreative und unterhaltsame Einlage, bei der sie gekonnt Witz und turnerisches Können vereinten. 

25 Jahre TG Allgäu

Im Anschluss folgte die Ehrung für die langjährigen Verdienste der Gründerväter und Ehrenmitglieder der Turngemeinschaft Karl Heinz Krause, Helmut Roike, Dr. Gerhard Schröck und Friedhold Schuster sowie der TG Allgäu e.V. durch den Bayerischen Turnverband. Die Vorsitzende des Turngau Allgäu, Sibylle Augustin und Manfred Odendahl, Vizepräsident für Lehre und Bildung des BTV sowie Vorsitzender des Turnuntergau Ostallgäu äußerten dabei die Dankesworte und überreichten Urkunden und Auszeichnungen. Sibylle Knott, dritte Bürgermeisterin Kemptens, übernahm die Ehrung der TG Allgäu durch die Stadt Kempten und überreichte zu diesem Anlass einen Scheck. 

Schließlich ließen die Turner im Zusammensein mit Ehrengästen, Sponsoren und Fans den Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen. Für den letzten Saisonwettkampf am kommenden Wochenende beim TT Kieselbronn/Iffezheim zeigt sich die TGA hochmotiviert und möchte mit einem Sieg ihren dritten Platz untermauern. 

Meistgelesene Artikel

Sport-Gala in Kempten: "And the winners are..."

Kempten – Das Stadttheater bildete am vergangenen Samstag zum zehnten Mal den Rahmen für die Verleihung der Ehrenurkunden und Medaillen an die …
Sport-Gala in Kempten: "And the winners are..."

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Kommentare