Erfolgreiche Heimpremiere

Erster Sieg für Kottern

Kempten – Im ersten Heimspiel der neuen Landesliga-Südwest-Saison am Mitt- wochabend gewann der TSV Kottern gegen den TSV Friedberg mit 1:0. Damit ist die Heimpremiere geglückt. Der VfB Durach holte auswärts beim SC Bubesheim einen Punkt.

Nach dem enttäuschenden Auftakt mit der 0:1-Niederlage im Derby gegen Durach (der Kreisbote berichtete) wollten die Kotterner das Heimspiel gegen den starken Aufsteiger auf alle Fälle gewinnen. Doch nicht nur der Fehlstart, sondern auch die vielen Ausfälle (Florian Mayr hat nach wie vor Knieprobleme, Sinan Yilmaz wurde der Blinddarm entfernt, Julian Feneberg hat sich beim Spiel in Durach verletzt und Roland Fichtl weilt noch im Urlaub) zehren an den Nerven von Mannschaft und den Trainern. Kevin Siegfanz änderte seine Startaufstellung auf sechs Positionen, unter anderem schob er Maxi Wuttge ins defensive Mittelfeld.

Die Rechnung ging zunächst auf, die Kotterner waren von Beginn an die agilere Mannschaft und kamen bereits in der 10. Minute zu einer Riesenchance, als Saitner allein auf den Torwart zulief. Dieser jedoch konnte den Schuss parieren, der Nachschuss traf den Pfosten. Kottern beherrschte das Spiel ohne jedoch daraus Kapital zu schlagen. Die Gäste spielten allerdings gut mit und standen in der Abwehr sehr gut. So stand es zur Pause 0:0. Der TSV Kottern bestimmte auch in der zweiten Hälfte das Spiel. Doch wieder konnten die St.-Manger zunächst ihre Chancen nicht nutzen. In der 69. Minute erlöste der zuvor eingewechselte Johannes Landerer Mitspieler, Trainer und die rund 200 Fans, als er den Ball zum 1:0 am Friedberger Torwart vorbeischob. Das war zugleich das Endergebnis.

„Ich bin überglücklich mit diesem durchaus verdienten Sieg und freue mich mit meiner Mannschaft, die heute super gekämpft hat,“ so ein gelöster Kevin Siegfanz in der Pressekonferenz.

Am heutigen Samstag steht schon das nächste Spiel für die Kotterner auf dem Programm. Um 14 Uhr sind sie zu Gast beim FC Memmingen II. Ein richtig schwerer Brocken für den TSV. Die Regionalligareserve des FC Memmingen ist mit Heimsieg und einem Auswärtsunentschieden in die neue Saison gestartet.

Glück für Durach

Der VfB Durach spielte beim SC Bubesheim 0:0. Damit ist der Saisonauftakt aus Sicht der Oberallgäuer mit dem Sieg gegen Kottern und dem Unentschieden beim Liga-Neuling geglückt, zumindest beim Blick auf das Punktekonto. Zumal auch am Mittwochabend in Bubesheim wieder kein Gegentreffer zugelassen wurde. Allerdings hatten die Duracher dabei auch das Glück des Tüchtigen. Denn von Anfang an hatten die Gastgeber mehr vom Spiel. Mehrmals haderten die Bubesheimer mit dem Unparteiischen und forderten Elfmeter. Doch die Pfeife blieb stumm. Chancen zur Führung hatten die Gastgeber aber auch ohne Elfmeterpfiff. Gleich mehrmals scheiterte der Neuling in aussichtsreicher Position. Der VfB hingegen suchte lange nach seinem Rhythmus und agierte größtenteils mit langen Bällen. Ohne Erfolg. Die Oberallgäuer hatten in den gesamten 90 Minuten nicht eine nennenswerte Möglichkeit und waren mit dem Ergebnis daher zufrieden.

Am heutigen Samstag um 17 Uhr empfängt der VfB im heimischen Offino-Stadion den TSV Friedberg.

Meistgelesene Artikel

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Titel für Frei und Kreittner

Altusried – Insgesamt 32 Schüler und Jugendliche nahmen am vergangenen Sonntag am 1. Kreisranglistenturnier Oberallgäu im Tischtennis in Altusried …
Titel für Frei und Kreittner

Kommentare