Heimvorteil genutzt

Schachfreunde schlagen Landsberg

+
Christian Hahmann gewinnt seine Partie klar.

Am zweiten Spieltag der Schwabenliga II Süd trafen die Schachfreunde (SF) Buchenberg jetzt im Heimspiel auf die Mannschaft vom TSV Landsberg. Die Oberallgäuer gewannen und stehen damit aktuell an der Tabellenspitze.

Die in Bestbesetzung angetretenen Buchenberger gingen gleich zu Beginn mit einem kampflosen 1:0 in Führung, weil die Gäste das zweite Brett unbesetzt lassen mussten. Dieser Vorteil hielt aber nicht lange, weil sich Rolf Müller am siebten Brett zwar schnell einen klaren Vorteil erspielte, dann aber durch einen Fehler eine Figur verlor und die Partie danach nicht mehr lange halten konnte.

Kurz darauf sorgte Ernst Engels aber wieder für die Buchenberger Führung, als er im komplizierten Endspiel eine Mehrfigur und drei Bauern gewinnen konnte. Am achten Brett sah es eine Weile gar nicht so gut für Maximilian Maier aus, aber er glich die Stellung durch präzises Spiel aus und einigte sich mit seinem Gegner auf ein Unentschieden.

Den klarsten Gewinn des Tages fuhr Christian Hahmann ein, der schon kurz nach der Eröffnung überlegen stand und den Vorteil kontinuierlich bis zum Gewinn ausbaute. Damit stand es schon 3,5:1,5 für die Schachfreunde.

Mit Schwierigkeiten kämpfte lange Zeit Rainer Barthels am dritten Brett. Er hatte einen Bauern geopfert, bekam dafür aber nur geringen Angriff. Nach einem Wechsel aus Angriff und Verteidigung ging die Partie schließlich ins Endspiel über, in dem Barthels den Bauern dank seiner immer noch aktiveren Figuren zurück gewann. Damit war die Luft raus und die Partie endete Remis.

Am ersten Brett war die Stellung lange Zeit ausgeglichen. Nach dem Abtausch der meisten Figuren erreichte Thomas Garber aber ein überlegenes Endspiel, in dem er sich einen starken Freibauern sichern konnte. In beiderseitiger Zeitnot unterliefen beiden Spieler einige Fehler, am Ende gelang es Garber aber, die Partie zu gewinnen.

In der letzten Partie geriet Volker Hermann am fünften Brett in einen starken Angriff auf seinen König. Er konnte den Angriff zwar abwehren, musste dafür aber in ein deutlich schlechteres Endspiel einlenken. Nach viereinhalb Stunden Spielzeit endete aber auch diese Partie Remis.

Das Endergebnis von 5,5:2,5 fiel dem Spielverlauf nach zwar zu hoch aus, aber es sicherte den Buchenbergern vorerst den geteilten ersten Tabellenplatz in der Schwabenliga.

SF II verlieren

Die zweite Mannschaft der Schachfreunde Buchenberg unterlag am zweiten Spieltag der B-Klasse mit 1:3 beim Gastgeber SC Dietmannsried III. Nur Janek Garber konnte punkten, die restliche Mannschaft muss-te den Gegnern gratulieren. Die Schachfreunde belegen nun den dritten Tabellenplatz und treffen in der nächsten Runde auf den SC Dietmannsried IV.

Meistgelesene Artikel

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Titel für Frei und Kreittner

Altusried – Insgesamt 32 Schüler und Jugendliche nahmen am vergangenen Sonntag am 1. Kreisranglistenturnier Oberallgäu im Tischtennis in Altusried …
Titel für Frei und Kreittner

Kommentare