Fußball-Landesliga

Erste Niederlage für den VfB

Nördlingen/Durach – Jetzt hat es auch den VfB Durach erwischt: In der Landesliga kassierten die Oberallgäuer beim TSV Nördlingen mit 1:2 die erste Niederlage der noch jungen Saison.

35 Minuten lang plätscherte die Begegnung in Nördlingen vor rund 200 Zuschauern vor sich hin. Beide Teams mühten sich in der Sommerhitze, spielerisch Akzente zu setzen, doch Strafraumszenen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Dann gelang den Gastgebern nach einer Flanke von außen wie aus heiterem Himmel die Führung durch Johannes Geiß. 

VfB im Vorteil 

Das Tor machte vor allem die Hausherren selbstbewusster. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Nördlinger am Drücker. Zumindest bis zur 58. Minute: Patrick Wachter nutzte einen Abwehrfehler der Rieser und köpfte unbedrängt zum Ausgleich ein. Danach wurde der VfB Durach immer stärker. Die Truppe von Trainer Peter Christl beherrschte die Partie und hatte deutlich mehr vom Spiel. Doch ausgerechnet in dieser Drangphase war es erneut Johannes Geiß, der Nördlingen mit 2:1 in Führung brachte. Die Gäste aus dem Allgäu warfen nun alles nach vorne, brachten in der Offensive mit Manuel Maier, Alexander Schedel und Jochen Wölfel gleich drei neue Spieler. 

Doch alles Bemühen half nichts mehr. Kurz vor Ende der Partie hatte der VfB Durach bei einem Lattenschuss der engagierten Hausherren sogar noch das Glück auf seiner Seite.

Domenico Emanuele

Meistgelesene Artikel

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Laurenz Berner ist im Olympia-Kader

Durach/Warnemünde – Seit August 2016 steht fest: Die Sportart Karate wird bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio mit insgesamt acht …
Laurenz Berner ist im Olympia-Kader

Kommentare