Vier Schwimmerinnen und Schwimmer des TV Kempten beim CIJ in Luxemburg

Schwaben würdig vertreten

+
Für den Bezirk Schwaben in Luxemburg am Start: Die Kemptener Schwimmer Jannes Schnitzer, Luzie und Pauline Haver sowie Jan Schuster.

Kempten/Luxemburg – Am Freitagnachmittag vergangener Woche begann der Internationale Schwimmwettkampf in Luxemburg, zu dem der Bayerische Schwimmverband Bezirk Schwaben 24 Sportler aus Kaufbeuren (9), Augsburg (7), Nördlingen (2), Gundelfingen (1), Immenstadt(1) und fünf Schwimmer vom TV Kempten in den Kader berufen hatte. Lucas Willinsky musste seine Abiturprüfung in Mathematik schreiben und konnte daher nicht teilnehmen, so fuhren Luzie und Pauline Haver (17 Jahre), Jannes Schnitzer (16 Jahre) und Jan Schuster (16 Jahre) nach Ulm, wo der Bus der Schwabenauswahl einen Sammelpunkt hatte.

Schuster startete viermal in Luxemburg und konnte zwei neue Bestzeiten mit nach Hause bringen: über 50 Meter Schmetterling gelang es ihm „endlich“ auf der 50 Meter Bahn unter 28 Sekunden zu bleiben und über 100 Meter Schmetterling erreichte er 1:05,13 Minuten.

Schnitzer schwamm dreimal bei seinen sechs Starts unter die acht Schnellsten ins Finale: Im Finale über 200 Meter Schmetterling erreichte er einen siebten Platz, über 400 Meter Lagen war er der Fünftschnellste und mit einer neuen persönlichen Bestzeit wurde er ebenfalls Fünfter über 100 Meter Rücken. Pauline Haver startete am Freitag hoffnungsvoll in ihren ersten von sechs Wettbewerben, 50 Meter Rücken, und wollte hier unbedingt die Qualifikation für die Deutsche Jahrgangsmeisterschaft erreichen, aber da waren wohl noch zu viele „Bus-Kilometer“ für die Sprinterin im Körper und sie wurde 14te. Erreicht hat sie aber Finalteilnahmen: Im Finale über 200 Meter Rücken wurde sie Siebte, über 100 Meter Rücken Fünfte und im Finale über 100 Meter Freistil mit einer neuen persönlichen Bestzeit Sechste.

Luzie Haver startete ebenfalls sechsmal und auch sie kam dreimal ins Finale (200 Meter Schmetterling, 200 Meter Freistil, 200 Meter Lagen) und holte sich in einer neuen Bestzeit von 2:28,28 Minuten über 200 Meter Schmetterling den Sieg in dieser Lage und eventuell auch die Qualifikationszeit für die Deutsche Jahrgangsmeisterschaft im Juni in Berlin. Außerdem verbesserte sie ihre Bestzeit auf 800 Meter Freistil auf 10:04,55 Minuten und kam hier in der offenen Wertung auf den siebten Platz.

Am Montag um 1 Uhr war dann mit der Ankunft in Kempten für diese schwäbischen Talente ein großer internationaler Wettkampf zu Ende und frei nach dem Motto „nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“ begann schon am Nachmittag das Training für die Süddeutschen Meisterschaften, die von 3. bis 5. Juni in Darmstadt für die älteren Schwimmer und in Wetzlar für die jüngeren Schwimmer stattfinden. Willinsky konzentriert sich neben der Vorbereitung auf die weiteren Abiturprüfungen auch noch auf die offenen Deutschen Meisterschaften in Berlin am Samstag und Sonntag. kb

Meistgelesene Artikel

Veranstaltungsrekorde gebrochen

Kempten – Am vergangenen Samstag fand in Kempten der 13. Internationale Cambomare Sprintpokal statt. 24 Vereine hatten 371 Schwimmer gemeldet und die …
Veranstaltungsrekorde gebrochen

Zwei Vizetitel und Platz drei

Kempten/Wien – Kürzlich fand die jährlich auszutragende Europameisterschaft für Irish Dance statt. In diesem Jahr war Wien der Gastgeber für die …
Zwei Vizetitel und Platz drei

Platz fünf zum Saisonende

Kempten – Das Ziel, einen sicheren Platz im Mittelfeld, haben die Allgäuer Turner erreicht. Gegen das Schlusslicht TSV Grötzingen/Karlsruhe gab es am …
Platz fünf zum Saisonende

Kommentare