Erler als Dritter und Schmeiser als Vierter runden super Ergebnis für den RSC Kempten ab

Kiechle siegt in Meckenbeuren

+
Das Siegerpodest in Meckenbeuren: (v.l.) Jonas Schmeiser, Robert Müller, Martin Kiechle mit Sohn Toni, Tobias Erler, und Timon Loderer (erdgas schwaben).

Kempten/Meckenbeuren – Bis zuletzt in der Erfolgspur fährt das Lightweight Testteam des RSC Auto Brosch Kempten 2016. Beim Abschlusskriterium „Rund um d’Kirch in Mecka“ in Meckenbeuren am vergangenen Sonntag über 90 Runden (75 Kilometer) setzte sich Team-Senior und Lokalmatador Martin Kiechle (41) vor KT-Profi Robert Müller (Team Heizomat) und seinen RSC-Teamkollegen Tobias Erler (37) aus Tittmoning durch.

Kiechle profitierte von einer taktisch perfekt herausgefahrenen frühzeitigen Überrundung des Feldes, die er mit Müller und Erler vollzog und dabei die meisten Punkte sammelte. Dahinter drückte mit Jonas Schmeiser (29) aus Bodolz ein weiterer RSCler derart aufs Tempo, dass ihm bald niemand mehr folgen konnte und er Wertung um Wertung gewann. Mit 47 Punkten wurde Schmeiser schließlich verdienter Vierter hinter dem Spitzentrio. „Sieg im Heimrennen, 25ter Saisonsieg für das Team und mein kleiner Sohn Toni hautnah beim Rennen dabei, was willst du mehr?“ strahlte Kiechle nach dem Rennen. Rainer Rettner (27) aus Ahegg als Achter, Steffen Greger (33) aus Metzingen als Zwölfter und Oliver Mattheis (21) aus Pfronten als 15ter rundeten den starken Auftritt der Kemptener ab.

In den Nachwuchswettbewerben belegten die Brüder Simon, Matthias und Magnus Epp (16, 13 und 11) aus Weitnau in den Klassen U17, U15 und U13 jeweils Rang sechs. Linus Vogel (12) aus Weißenhorn platzierte sich in der Klasse U15 einen Rang davor als Fünfter. Ralph Edelmann (48) aus Leutkirch wurde Elfter bei den Senioren 2.

MTB-Nachwuchs räumt ab

Ihre starke Saison krönten die Mountainbiker(innen) vom Junior-Team des RSC Auto Brosch Kempten beim letzten Lauf des MTB-Allgäu-Kids-Cup in Kaufbeuren am vergangenen Sonntag mit zahlreichen Klassensiegen und Top-Platzierungen.

Sina van Thiel (13) aus Blaichach gewann trotz einer längeren Laufeinlage wegen Reifendefekts die Klasse der U15w. Bei den U15-Jungs setzte sich Magnus Vogel (14) aus Weißenhorn gegen Rennende von seinen Konkurrenten ab und feierte seinen ersten Laufsieg. „Tolle Strecke, heute lief es endlich mal“, strahlte er im Ziel. Matteo Diesel (14) aus Bad Hindelang kämpfte in einer dreiköpfigen Verfolgergruppe bis zum Schluss mit Niklas Oberst und Tobi König vom SSV Wildpoldsried und belegte hinter Oberst den starken dritten Platz. Selina van Thiel (11) aus Blaichach gewann souverän die Klasse U13w. Lena-Sophie Hofmann (10) aus Bad Hindelang startete zum ersten Mal mit einem 29“ Bike und wurde Vierte. Bei den jüngsten Startern unter sieben Jahren gab es nur Sieger. Hier waren Josie-Marie Hofmann (3 Jahre) aus Bad Hindelang und Luis Simon (6) aus Memmingen erfolgreich. Larissa Hofmann (8) aus Bad Hindelang belegte in der U9 Rang vier und Linus Diesel (9) aus Bad Hindelang Platz neun in der U11. Sylvest Heindl (18) aus Sonthofen beendete seine erste Rennsaison überhaupt als Sechster der Klasse U19. sk

Meistgelesene Artikel

Zwei Vizetitel und Platz drei

Kempten/Wien – Kürzlich fand die jährlich auszutragende Europameisterschaft für Irish Dance statt. In diesem Jahr war Wien der Gastgeber für die …
Zwei Vizetitel und Platz drei

19 Medaillen beim "Heimspiel"

Kempten – Reibungsloser Ablauf, gute Stimmung, viele Podestplätze – so lässt sich der vom 1. Kemptener Karate Dojo im TV Kempten ausgerichtete …
19 Medaillen beim "Heimspiel"

Neun Bezirksmeister

Kempten/Nördlingen – Eine Woche nach dem Sprintpokal in Kempten (der Kreisbote berichtete), wurden 20 Schwimmerinnen und Schwimmer des TV Kempten …
Neun Bezirksmeister

Kommentare