Allgäuer Drittliga-Turner besiegen die TG Wangen-Eisenharz mit 77:4

Kantersieg für die TGA

+
Die ungarische Verstärkung der TGA, Adam Mihok, steuert 24 Punkte zum klaren Sieg am Samstag bei.

Wiggensbach – Einen in dieser Höhe nicht ganz erwarteten Kantersieg feierte die Turngemeinschaft Allgäu am vergangenen Samstag gegen den Aufsteiger TG Wangen-Eisenharz.

Der Drittligist setzte sich in der Wiggensbacher Panoramarena überlegen mit 77:4-Scorepunkten und 12:0-Gerätepunkten durch. Dem Feuerwerk, das die TGA den 350 Zuschauern von Beginn an bot, konnten die Turner aus Wangen-Eisenharz nichts gleichwertiges entgegensetzen. Kapitän Flo Schreiber brachte es auf den Punkt: „Immer wenn wir bei Heimwettkämpfen auftreten sind wir bärenstark, weil uns das Publikum mit seiner Begeisterung ansteckt und uns zu Höchstleistungen anspornt.“ Den Boden gewann die TGA in der Besetzung Stefan Haydn, Adam Mihok, Michael und Stephan Urbin mit 11:0-Scorepunkten deutlich. Am Pferd, dem Zittergerät der TGA, konnten dem Gesamtergebnis weitere 9:4-Scorepunkte hinzuge- fügt werden. Das Paradegeräte der TGA, die Ringe, gewann die Mannschaft in der Besetzung Uli Benker, Flo Schreiber, Adam Mihok und Stefan Haydn mit 13:0. Auch am Sprung, normalerweise ein Schwachpunkt der TGA, behielt die Heimmannschaft mit 5:1-Scorepunkten die Oberhand. Neben Adam Mihok, der sein Duell deutlich gewann, glänzte auch Michi Städele vom TV Jahn. Er sicherte dem Team mit seinem Sprung zwei Scorepunkte. 

Der Barren, ein weiteres Paradegerät der TGA, wurde mit 17:0 gewonnen. Hier glänzte nicht nur Adam Mihok. Auch Stefan Haydn sowie Michael und Stephan Urbin gewannen ihre Duelle mit exzellenten Ausführungen und sicherem Stand. Vor dem letzten Gerät, dem Reck führte die TGA uneinholbar mit 55:4. Weitere 22 Scorepunkten konnten hinzugefügt werden, da Stephan Urbin seinen Gegner haushoch besiegte und allein zehn Punkte zum Ergebnis beisteuerte. Stephan turnte – auch angespornt vom Publikum – zum ersten mal in dieser Saison seinen Doppelsalto über die Stange in den sicheren Stand. Adam Mihok, die ungarische Verstärkung der TGA, entriss dem Publikum ein entsetztes „Ooohh“, weil er die Reckstange mit einer Hand losließ und dabei eine Einhandfelge drehte. Viele hatten geglaubt, dass er in die- sem Moment abstürzen würde. Die Scorepunkte für die TGA gewannen Adam Mihok (mit 24 Punkten Topscorer des Abends), Stephan Urbin (13), Stefan Haydn (11), Michael Urbin (9), Uli Benker und Flo Schreiber (je 5), Jürgen Hartner (3), Michi Städele (2). David Niederer, die neue Verstärkung der TGA, erreichte ein Unent-schieden bei seinem Duell am Sprung. Die TGA hat mit diesem Wettkampf den zweiten Platz in der Tabelle der 3. Bundesliga gefestigt, da Exquisa Oberbayern in Kirchheim unter Teck einige Gerätepunkte verloren hat. Am kommenden Samstag startet die TGA auswärts beim KTV Hohenlohe. 

Platz zwei für TGA II 

Auch die zweite Mannschaft der TGA war am Wochenende im Einsatz und musste in der Bayernliga in Lichtenfels antreten. Sie erreichte in der Besetzung Maximilian und Stephan Eberle, Max Birnstein, Roland Hartner (alle TSV Markt Wald), Luca Weinberger (Sonthofen), Christoph Kölbl und Georg Behr (beide Kempten) den zweiten Platz. Die Mannschaft hatte sich mehr vorgenommen und wollte dieses Mal die Nachwuchsturner der Exquisa Unterpfaffenhofen überflügeln. Doch nicht jeder konnte seine guten Trainingsergebnisse im Wettkampf umsetzen und so mussten Mannschaftsführung und Betreuer frühzeitig die ersten Joker ziehen. Trotzdem hinterließen die Jungs einen hervorragenden Eindruck. Bei keiner anderen Mannschaft spürte man eine derartige Harmonie und mannschaftliche Geschlossenheit wie bei der TGA. Bester Einzelturner unter 40 Teilnehmern in der Bayernliga war Maximilian Eberle mit 67,60 erturnten Punkten.

Armin Flaig

Meistgelesene Artikel

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Titel für Frei und Kreittner

Altusried – Insgesamt 32 Schüler und Jugendliche nahmen am vergangenen Sonntag am 1. Kreisranglistenturnier Oberallgäu im Tischtennis in Altusried …
Titel für Frei und Kreittner

Kommentare