Neue Serie

Spielerisch zum Wintersport

+
Kindern Spaß am Wintersport vermitteln will die „Krumbach-Talentiade”. Am kommenden Wochenende macht die Veranstaltung Station in Durach.

Kempten/Landkreis – Der Allgäuer Skiverband e.V. (ASV) und die Allgäuer Mineralwassermarke Krumbach rufen die „Krumbach-Talentiade“, die erste rein auf Langlauf ausgelegte Veranstaltungsreihe für den Nachwuchs, ins Leben.

Den beiden Partnern ist es ein Anliegen, Kinder zum Sport zu motivieren und zukünftige Talente zu fördern. Den Auftakt gab es kürzlich in Oberstaufen. Vier weitere Krumbach-Talentiaden in den kommenden Wochen folgen.
Mindestens 12 Hindernisse, darunter Bodenwellen, Schanzen und Schlupftore, liegen auf der rund 800 Meter beziehungsweise 1200 Meter langen Strecke. „Im Parcours haben die Kinder die Möglichkeit, sich spielerisch mit viel Spaß und Freude auf Langlauf-Skiern zu bewegen. Ihnen steht dafür der Technikparcours ‚Fahren, Laufen, Springen’ entsprechend den Kriterien von ‚Jugend trainiert für Olympia’ zur Verfügung“, betont Herbert John, Vorstand des ASV.
Im Parcours fahren die Teilnehmer auf Zeit gegeneinander und werden ihrer Altersklasse entsprechend bewertet. „Wir wollen die Kinder auch für ihre Teilnahme belohnen. Daher haben wir entschieden, dass alle Teilnehmer Urkunden erhalten, unterteilt in drei Kategorien: Gold, Silber und Bronze“, ergänzt John. „Zusätzlich hält die Mineralbrunnen Krumbach GmbH kleine Überraschungsgeschenke bereit, die mit der Startnummer ausgegeben werden. Und sie belohnt bei jeder Veranstaltung die drei zahlenmäßig stärksten Gruppen mit Getränken.“
An der Krumbach-Talentiade können Kinder der Jahrgänge 2001 und jünger als Gruppe teilnehmen. „Wir sprechen im Vorfeld gezielt Vereine und Schulen an und rechnen mit rund 400 Nachwuchs-Langläufern bei jedem Event“, erzählt John. Die Krumbach-Talentiade findet in dieser Saison am kommenden Wochenende, 12. und 13. Januar, auch in Durach statt. Weitere Stationen sind in Oberstdorf (20. Januar), Nesselwang (16./17. Februar) und Scheidegg (23./24. Februar) geplant. Vier bis fünf Termine sind pro Jahr geplant, auf drei Jahre ist die Partnerschaft vorerst angelegt: „Wir setzen darauf, dass die Veranstaltung gut angenommen wird und wir die Partnerschaft fortführen können“, erläutert Uwe Frankfurter, Geschäftsführer der Mineralbrunnen Krumbach GmbH. Aus- bildung im Kindesalter ist die beste Grundlage für das ganze Leben. Genau diese Grundlage wird den Kindern mit der Krumbach-Talentiade und der dafür notwendigen spaßorientierten breiten Technik- und Koordinationsausbildung vermittelt. „Spiel, Spaß und Wettkampf geben den Impuls und den Einstieg in ein erfülltes sportliches Leben“, weiß der ehemalige Langläufer Peter Schlickenrieder. „Unser Ziel ist es, den Nachwuchs zum Sport zu bringen.
Vereine helfen mit
Zusätzlich zu Spiel und Spaß lassen sich zum Beispiel koordinative und motorische Fertigkeiten oder die Konzentrations- fähigkeit verbessern“, ergänzt Langlauf-Experte und ehemaliger Bundestrainer Georg Zipfel. Bei der Umsetzung arbeitet der ASV eng mit den örtlichen Vereinen zusammen. „Die Vereine und ihre Mitglieder helfen uns stets bei unseren Vorhaben. Dieser tatkräftige Einsatz ist eine wesentliche Voraussetzung, um gemeinsam Projekte wie die Krumbach-Talentiade realisieren zu können. Dafür sind wir unseren Vereinspartnern sehr dankbar“, so Herbert John. hf

Meistgelesene Artikel

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Erfolgreiche Gürtelprüfung

Kempten – Nach einer gefühlten Ewigkeit der Vorbereitungsarbeit, war es vor Kurzem wieder soweit. Zum Jahresende legten 13 Kinder sowie zehn …
Erfolgreiche Gürtelprüfung

Laurenz Berner ist im Olympia-Kader

Durach/Warnemünde – Seit August 2016 steht fest: Die Sportart Karate wird bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio mit insgesamt acht …
Laurenz Berner ist im Olympia-Kader

Kommentare