Platz fünf bei den Tourenwagen für Marco Fink

Spannendes Rennen

+

Landkreis – Krasse Gegensätze zum KW Berg-Cup Auftakt in Schotten erlebte Marco Fink beim European Hill Race Luxemburg. Die Sonne verwöhnte das Bergrennvölkchen mit angenehmen Temperaturen, die flüssige, sehr breite 1,85 Kilometer Strecke im Großherzogtum Luxemburg war stets trocken. 153 Fahrer machten sich auf die lange Reise nach Eschdorf. Davon starteten allein 40 Fahrzeuge in der Tourenwagen-Klasse, in der auch Fink startet.

Am Trainings-Samstag konnten drei Probeläufe absolviert werden. Hier galt es das richtige Fahrwerks-Setup zu finden, da im vergangen Herbst die Strecke neu asphaltiert wurde und der Grip noch sehr rutschig war. Eine Spezialität des Gastgeberlandes ist, dass von den drei Wertungsläufen lediglich der schnellste für das Endergebnis zählt und nicht wie bei den anderen Rennen die Addition. Hier sind absolute Sprinterqualitäten gefragt. Im ersten Rennlauf markierte Fink die drittschnellste Zeit. Im alles entscheidenden dritten Rennlauf konnte er seine Zeit nochmals um 0,4 Sekunden verbessern. Allerdings wurden die Konkurrenten auch nochmals besser. So endete das Luxemburg-Wochenende mit dem etwas undankbaren fünften Platz. Auf Platz vier fehlten 17 Tausendstel, auf den dritten Platz 55 Tausendstel und auf den zweiten Platz 1,5 Hundertstel. Ende Juni, 24. bis 26., geht es für Fink nach Heilbad Heiligenstadt zum 21. Int. ADAC Iberg-Rennen. kb

Meistgelesene Artikel

Zwei Vizetitel und Platz drei

Kempten/Wien – Kürzlich fand die jährlich auszutragende Europameisterschaft für Irish Dance statt. In diesem Jahr war Wien der Gastgeber für die …
Zwei Vizetitel und Platz drei

19 Medaillen beim "Heimspiel"

Kempten – Reibungsloser Ablauf, gute Stimmung, viele Podestplätze – so lässt sich der vom 1. Kemptener Karate Dojo im TV Kempten ausgerichtete …
19 Medaillen beim "Heimspiel"

Neun Bezirksmeister

Kempten/Nördlingen – Eine Woche nach dem Sprintpokal in Kempten (der Kreisbote berichtete), wurden 20 Schwimmerinnen und Schwimmer des TV Kempten …
Neun Bezirksmeister

Kommentare