TSV Kottern bereitet sich auf die Bayernligasaison 2016/17 vor – Einige Neuzugänge

Vorbereitung gestartet

+
Die Neuzugänge des TSV Kottern (ab 2.v.l.) Andreas Hindelang, Tugay Turan, Francis Onukwugha, Patrick Wagener und Mirhan Kaya eingerahmt von 2. Vorstand Peter Kusel (li.) und Sportlichem Leiter Michael Feneberg (re.).

Kempten – Kürzlich startete der TSV Kottern nach dem Klassenerhalt und dreiwöchiger Erholungsphase in die Vorbereitung für die neue, am 16. Juli startende, Bayernligasaison.

Pünktlich zum Beginn der Vorbereitung geben die Verantwortlichen des Bayernligisten die Namen der ersten Neuzugänge bekannt: Stürmer Francis Onukwugha (20) und Allrounder Tugay Turan (24) vom Kreisligist FC Türksport Kempten, Torwart Patrick Wagener (27) vom Bezirksligist FC Kempten, Defensivspieler Mirhan Kaya (19) vom Landesligist FC Memmingen sowie Stürmer Andreas Hindelang (29) vom Regionalligisten FV Illertissen verstärken die Mannschaft.

Auf die Frage, warum sie sich für den TSV Kottern entschieden haben, sagten die Spieler:

Tugay Turan: „Ich habe eine Menge Freunde beim TSV Kottern und ich mag die familiäre Atmosphäre. Für mich selbst hoffe ich, dass ich verletzungsfrei bleibe und dass ich meinen Teil zum erneuten Klassenerhalt beitragen kann“.

Francis Onukwugha:  „Kottern ist ein gutes Team und ich möchte den nächsten Schritt für mich persönlich tun und auch der Mannschaft weiterhelfen.“

Patrick Wagener: „Kottern ist ein absolut positiver Club und in den letzten drei Jahren habe ich mich gut steigern können und daher suche ich jetzt die Herausforderung und möchte es mir selbst auch ein Stück weit beweisen. Dazu möchte ich wieder 100%ig fit werden und dann dem Team Stabilität geben – sie sollen sich auf mich hinten drin verlassen können.“

Mirhan Tirhay:  „Die Kontaktaufnahme war absolut fair und zuvorkommend, das hat mich neugierig gemacht. Außerdem möchte ich sportlich weiterkommen. Da sehe ich beim TSV Kottern gute Chancen und ich werde versuchen, einen Stammplatz zu bekommen.“

Andreas Hindelang: „Die letzten Jahre habe ich mich allein auf den Fußball konzentriert und habe bei verschiedenen Teams gespielt, aber als Allgäuer Jungen hat es mich wieder zurück in die Heimat gezogen und da sehe ich den TSV Kottern als gute Chance, Job und Fußball zu kombinieren. Ich bin im besten Fußballalter und möchte dem Verein helfen, in dieser Saison vielleicht schon ein, zwei Spieltage eher in sicheren Tabellengefilden zu sein.“

Alle Spieler waren zum Trainingsauftakt in Kottern dabei und folgen dem straffen Programm. Diverse Vorbereitungsspiele (am vergangenen Samstag gegen Bezirksligaaufsteiger TV Bad Grönenbach, am 22. Juni gegen Regionalligist FC Memmingen, am 29. Juni gegen Bezirksligist VfB Durach, am 1. Juli gegen Regionalligist SSV Ulm, am 3. Juli gegen den SV Heiligkreuz und am 6. Juli gegen Bezirkligist BSK Olympia Neugablonz) sowie ein Trainingslager in Reit im Winkl vom 23. Juni bis 26. Juni enthalten.

Am 2. Juli findet in Haunstetten die Toto-Pokal Begegnung gegen Türksport Augsburg statt, bevor am 16. Juli das erste Spiel in der Bayernliga Süd stattfindet. Bis dahin sollen die Neuzugänge in die Mannschaft integriert sein, so der Plan des Trainerteams Kevin Siegfanz und Andreas Meier. kb

Meistgelesene Artikel

Veranstaltungsrekorde gebrochen

Kempten – Am vergangenen Samstag fand in Kempten der 13. Internationale Cambomare Sprintpokal statt. 24 Vereine hatten 371 Schwimmer gemeldet und die …
Veranstaltungsrekorde gebrochen

Platz fünf zum Saisonende

Kempten – Das Ziel, einen sicheren Platz im Mittelfeld, haben die Allgäuer Turner erreicht. Gegen das Schlusslicht TSV Grötzingen/Karlsruhe gab es am …
Platz fünf zum Saisonende

19 Medaillen beim "Heimspiel"

Kempten – Reibungsloser Ablauf, gute Stimmung, viele Podestplätze – so lässt sich der vom 1. Kemptener Karate Dojo im TV Kempten ausgerichtete …
19 Medaillen beim "Heimspiel"

Kommentare