RSC: Wörz Zweite in Oberammergau – Podiumsplätze für Junior-Teams

Mattheis gewinnt in Nattheim

+
Oliver Mattheis (Mitte) und Andreas Mayr (rechts) auf dem Podium in Nattheim.

Kempten – Die Strecke liegt ihm: Vorjahressieger Oliver Mattheis vom Lightweight Testteam RSC Auto Brosch Kempten dominierte auch den diesjährigen Nattheimer Straßenpreis bei Heidenheim.

Der 21-jährige sicherte sich gleich die erste Wertung des Kriteriums über 50 Runden (67 km). Im Anschluss machte sich Teamkollege Steffen Greger (33) mit einigen anderen Fahrern auf und davon und punktete in den folgenden beiden Wertungen. Als Gregers Ausreißergruppe wieder gestellt war, setzte sich Mattheis ab, überrundete solo das gesamte Feld und gewann damit ungefährdet das Rennen vor Roberto da Costa Meira (Team Baier Landshut) und RSC-Teamkollege Andreas Mayr (32). Rainer Rettner (27) als fünfter, Steffen Greger als sechster, Martin Kiechle (41) als zehnter und B-Fahrer Johannes Herrmann (21) als fünfzehnter komplettierten das hervorragende Ergebnis der Kemptener. „Das war eine tolle Mannschaftsleistung und eine gelungene Generalprobe für unser Heimrennen am 9. Juli“, freute sich RSC-Vorstand Karl Schlusche. Im Rennen der Senioren über 30 km fuhr Ralph Edelmann (48) als Dritter ein weiteres Mal aufs Podium.

Wörz auf Platz 2 in Oberammergau 

Nur der zweifachen Deutschen MTB-Marathonmeisterin Silke Ulrich (Team Herzlichst Zypern) musste sich Paulina Wörz (34) vom RSC Auto Brosch Kempten beim 14. König Ludwig Bike Cup Marathon in Oberammergau geschlagen geben. Für die Langstrecke über 72 Kilometer und 2200 Höhenmeter benötigte sie 3:39 Stunden. „Heute war ich leider nicht so gut in Form wie letzte Woche, aber ich bin sehr glücklich über meinen zweiten Platz“, freute sich Wörz im Ziel.

Eine starke Vorstellung lieferten die RSC-Männer auf der Mitteldistanz über 52 Kilometer und 1650 Höhenmeter ab. Vincent Günther (22) und Patrick Rieger (21) attackierten aus einer größeren Verfolgergruppe am letzten Berg und fuhren nach 2:20 Stunden fast zeitgleich auf die Plätze 5 und 7 der Gesamtwertung. Frank Fabinger (45) belegte dahinter in 2:28 Stunden Rang 17 und verpasste das Podium als vierter der Klasse Masters 1 nur um zwei Sekunden. Stefan Vogt (43, Gesamt 23ter), Gregor Loges (50, Gesamt 35ter) und Hans-Jürgen Stauber (49, Gesamt 38ter) fuhren in der Klasse Masters 1 als sechster, siebter und neunter in die Top Ten. Maximilian Klimek (22) aus Augsburg wurde nach einem Sturz Gesamt 102ter der knapp 200 Starter (Rang 63 der Hauptklasse).

Die Kurzstrecke über 30 Kilometer und 650 Höhenmeter nahmen Torsten Hofmann (37) und Stefan Prestel (27) in Angriff. Hofmann wurde 16ter, Prestel 37ter.

Sieg und Podiumsplätze für Nachwuchs-Biker

Erfolgreicher Auftritt des Junior-Teams beim zweiten Lauf zum MTB Allgäu-Kids-Cup in Sonthofen: Nach ihrem Sieg bei der Auftakt-Veranstaltung in Nesselwang gewann Sina van Thiel (13) erneut die Klasse U15 weiblich. Bei den Buben fuhr Magnus Vogel (14) in der U15 auf Rang 2, Matteo Diesel (13) wurde vierter, Johannes Vogler (13) fünfter. Seline van Thiel (11) platzierte sich in der U13 genauso wie Larissa Hofmann (8) in der U9 als dritte, Lena-Sophie Hofmann (10) wurde Achte der U13. Pech hatte Linus Diesel (9) in der U11, der sich nach einem Defekt mit Rang 12 zufriedengeben musste. Nur Sieger(innen) gab es in der Klasse U7, die Josie-Marie Hofmann (2) und Melissa Scheerbaum (6) erfolgreich bestritten. Jugend- trainer Swen van Thiel (44) belegte im Hobby-Rennen Platz 3, U19-Fahrer Sylvest Heindl (18) aus Sonthofen Rang 7. sk

Meistgelesene Artikel

Veranstaltungsrekorde gebrochen

Kempten – Am vergangenen Samstag fand in Kempten der 13. Internationale Cambomare Sprintpokal statt. 24 Vereine hatten 371 Schwimmer gemeldet und die …
Veranstaltungsrekorde gebrochen

Zwei Vizetitel und Platz drei

Kempten/Wien – Kürzlich fand die jährlich auszutragende Europameisterschaft für Irish Dance statt. In diesem Jahr war Wien der Gastgeber für die …
Zwei Vizetitel und Platz drei

Platz fünf zum Saisonende

Kempten – Das Ziel, einen sicheren Platz im Mittelfeld, haben die Allgäuer Turner erreicht. Gegen das Schlusslicht TSV Grötzingen/Karlsruhe gab es am …
Platz fünf zum Saisonende

Kommentare