Schachfreunde Buchenberg bei südschwäbischer Jugendmeisterschaft

Zwei Titel für Nachwuchs

+
(v.l.) Matthias Heider, Tobias Schöll, Janek Garber und Gabriel Epple.

Buchenberg/Bad Grönenbach – In Bad Grönenbach fand kürzlich die südschwäbische Jugendmeisterschaft im Schach statt. In der U10 spielten die beiden Buchenberger Gabriel Epple und Tobias Schöll mit. Während Gabriel bereits im vergangenen Jahr den zweiten Platz erkämpft hatte, war es für Tobias das allererste Turnier überhaupt.

Durch den unglücklichen Termin kurz nach den Sommerferien gab es dieses Jahr in allen Altersgruppen nur wenige Teilnehmer, so dass die sechs Spieler der U10 ein doppelrundiges Turnier spielten. Gabriel startete am ersten Tag mit fünf Siegen in Folge und machte schnell klar, dass an ihm dieses Jahr niemand vorbei kommen würde. Auch Tobias startete am ersten Tag erfolgreich: Außer einer Niederlage gegen Gabriel ließ er nur noch ein Remis zu und gewann drei Partien. Damit beendete er den ersten Tag mit 3,5 Punkten auf dem dritten Platz.

Matthias Heider spielte zum ersten Mal in der U12, der Gruppe mit den meisten Teilnehmern. Er kam am ersten Tag auf einen Sieg, ein Unentschieden und musste drei Niederlagen hinnehmen. Das bedeutete einen Platz im hinteren Tabellendrittel. Besser lief es bei Janek Garber, der dieses Jahr in der U16 antrat. In dieser Gruppe gab es sogar nur vier Teilnehmer, die ebenfalls ein Turnier mit Hin- und Rückrunde spielten. Am ersten Tag kam Janek auf einen Sieg und zwei Unentschieden, was bereits zur Führung reichte, da sich die anderen Spieler gegenseitig Punkte abnahmen.

Mit dieser guten Ausgangsposition wurde das Turnier am zweiten Tag fortgesetzt. Gabriel setzte seine Siegesserie fort und kam am Ende auf sensationelle zehn Punkte in zehn Partien und einen unangefochtenen ersten Platz. Tobias verlor zwei Partien, spielte einmal unentschieden und gewann eine Partie, so dass er in der letzten Runde unbedingt punkten musste. Mit einer konzentrierten Leistung schaffte er tatsächlich noch einen Sieg, den dritten Platz und damit die Qualifikation für die schwäbische Meisterschaft. Matthias holte am zweiten Tag insgesamt noch einen Punkt und wurde am Ende Zehnter.

Janek Garber verlor eine Partie und spielte einmal Remis, so dass vor der Schlussrunde die kuriose Situation eintrat, dass alle vier Spieler mit 2,5 Punkten gleichauf lagen. Die letzte Runde musste deshalb über den Turniersieg entscheiden. Gegen seinen Angstgegner Moritz Oberhofer aus Obergünzburg kam Janek zu seinem ersten Sieg und kam punktgleich mit Elias Herold auf den ersten Platz. Damit komplettierte er das fantastische Abschneiden der Buchenberger Schachfreunde. kb

Meistgelesene Artikel

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Erfolgreiche Gürtelprüfung

Kempten – Nach einer gefühlten Ewigkeit der Vorbereitungsarbeit, war es vor Kurzem wieder soweit. Zum Jahresende legten 13 Kinder sowie zehn …
Erfolgreiche Gürtelprüfung

Laurenz Berner ist im Olympia-Kader

Durach/Warnemünde – Seit August 2016 steht fest: Die Sportart Karate wird bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio mit insgesamt acht …
Laurenz Berner ist im Olympia-Kader

Kommentare