Der TSV Kottern holt in Nördlingen einen Punkt

Unentschieden mit Farbe im Spiel

Kempten/Nördlingen – Im Spiel der Landesliga Südwest trennten sich der TSV Nördlingen und der TSV Kottern am vergangenen Samstag 1:1. Die beiden Teams stehen damit weiterhin punktgleich auf den Plätzen drei und vier in der Tabelle.

Der TSV Kottern begann motiviert und attackierte die Nördlinger früh in der eigenen Hälfte. Die erste Chance für die Gäste aus dem Allgäu hatte der nach einer Nasen-OP mit einer Maske aufgelaufene Denis Hoffmann. Eine Minute später traf Sezer Yazir nach einer schönen Flanke von Landerer zum verdienten 1:0 für die Gäste. Wenige Minuten danach hätten die Kotterner sogar noch ein Tor nachlegen können, doch Hoffmann verpasste nach Flanke von Landerer knapp. Nördlingen kam anschließend etwas besser ins Spiel. Die besseren Chancen hatten jedoch weiterhin die Kotterner. Die Rieser waren über die linke Seite immer wieder gefährlich, doch Torwart Michael Liebherr hielt die Führung bis zur Halbzeit für den TSV fest. 

Viele gelbe Karten 

Der TSV Nördlingen erhöhte ab Beginn der zweiten Halbzeit den Druck und drängte auf den Ausgleich. Nach einer Stunde Spielzeit hatte der TSV Kottern bereits fünf gelbe Karten kassiert. Der Schiedsrichter pfiff jedes noch so kleine Foul und verteilte fleißig Karten. Die Kotterner waren nun etwas verunsichert und gingen nicht mehr aggressiv in die Zweikämpfe. Die Nördlinger nutzten die Gunst der Stunde und erzielten den Treffer zum 1:1-Ausgleich. Die Mannschaft des TSV Kottern jedoch wollte die drei Punkte und versuchte noch einmal alles. Der Schiedsrichter verteilte in der Folgezeit drei weitere gelbe Karten an die Kotterner. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff gab es dann für Patrick Rabus nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. 

Die Kotterner versuchten nun das Ergebnis zu verwalten. Die Nördlinger hingegen wollten die numerische Überlegenheit zum Siegtreffer nutzen. Es blieb aber beim gerechten Unentschieden. Nach dem Schlusspfiff verteilte der Schiedsrichter an den ausgewechselten Kapitän Maxi Wuttge und an Trainer Kevin Siegfanz wegen angeblicher Zuschauerbeleidigung noch zwei rote Karten. Nach diesem Unentschieden stehen die Kotterner weiter auf dem dritten Tabellenplatz und haben fünf Punkte Rückstand zur Tabellenspitze.

Domenico Emanuele

Meistgelesene Artikel

Sport-Gala in Kempten: "And the winners are..."

Kempten – Das Stadttheater bildete am vergangenen Samstag zum zehnten Mal den Rahmen für die Verleihung der Ehrenurkunden und Medaillen an die …
Sport-Gala in Kempten: "And the winners are..."

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Kommentare