Turnerinnen des TV Kempten bei den bayerischen Meisterschaften gut in Form

Talente überzeugen in Unterhaching

+
Die TV Kempten-Turnerinnen (v.l.) Miriam Kartas, Nina Maisel, Emma Dempf und Aurelia Remplik.

Kempten/Unterhaching – Am vergangenen Wochenende fanden in Unterhaching die bayerischen Meisterschaften im Kunstturnen in der Leistungsklasse 2 statt. Vier junge Nachwuchsturnerinnen des TV Kempten hatten sich für diesen hochkarätigen Wettkampf qualifiziert und stellten sich im großen Teilnehmerfeld den hohen Anforderungen dieser Leistungsklasse.

Besonders aufregend war es für die Jüngste im Bunde, die zehnjährige Aurelia Remplik, die in der Altersklasse der 10/11-Jährigen an den Start ging. Am ersten Gerät, dem Stufenbarren, hatte sie ihre Nervosität gut im Griff und konnte mit einer sauber geturnten Übung überzeugen. Allerdings verließen sie am Schwebebalken die Nerven und sie musste das Gerät zweimal verlassen. Schon am Boden hatte sie sich aber wieder gefangen und zeigte Höchstschwierigkeiten wie einen Salto vorwärts mit halber Schraube sicher in den Stand. Mit einem schönen Handstandüberschlag am Sprung rundete sie den Wettkampf zufrieden ab. Aufgrund der verlorenen Punkte am Balken reichte es für Remplik nicht mehr für eine vordere Platzierung, der zehnte Rang war aber dennoch ein Riesenerfolg für das Nachwuchstalent.

Emma Dempf, Nina Maisel und Miriam Kartas starteten in der Altersklasse der 12/13-Jährigen. Auch bei ihnen war die Aufregung groß, vor allem da sie den Wettkampf am Zittergerät Balken beginnen mussten. Dempf und Maisel ließen sich ihre Aufregung nicht anmerken und turnten Höchstschwierigkeiten wie eine Radwende oder einen Flick-Flack auf dem zehn Zentimeter breiten Balken ohne Wackler. Kartas musste das Gerät einmal verlassen. Nahezu perfekt lief es für das Trio am Boden. Mit ihren hohen Saltos und sauber geturnten gymnastischen Sprüngen und Drehungen überzeugten sie die Kampfrichter. Auch am Sprung zeigten alle sehr gute Leistungen, lediglich Dempf verlor wertvolle Zehntel, da sie beim zweiten Versuch auf Grund eines missglückten Anlaufs nicht springen konnte. Dafür überzeugte sie am Stufenbarren umso mehr und turnte ihre Übung sauber durch. Auch Maisel und Kartas überzeugten an diesem Gerät, beide beeindruckten mit einem sauber ausgeführten Flugteil vom unteren zum oberen Holm. Im größten Teilnehmerfeld von über 30 Turnerinnen platzierte sich Dempf am Ende auf einem hervorragenden neunten Platz, Maisel wurde knapp hinter ihr gute 13. und Kartas rundete das gute Teamergebnis mit dem 19. Rang ab.

Diese tollen Ergebnisse lassen auf ein gutes Abschneiden in der bayerischen Landesliga hoffen, die am 2. Juli in Unterföhring starten wird. „Wir sind schon richtig aufgeregt und werden auf jeden Fall noch fleißig trainieren, um auch in der Leistungsklasse 1 überzeugen zu können“, meinten die Mädchen nach dem Wettkampf. Währenddessen heißt es für zwei andere Talente des TVK trainieren, trainieren, trainieren. Für Hannah Geiger (25) und Laura Dick (17) steht nächstes Wochenende der wichtigste Wettkampf der Saison an, die deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse 1. Die beiden TVK-Turnerinnen hatten sich im April bei den bayerischen Meisterschaften in Waging dafür qualifiziert, Bayern bei diesem hochkarätigen Wettkampf vertreten zu dürfen. scho

Meistgelesene Artikel

Zwei Vizetitel und Platz drei

Kempten/Wien – Kürzlich fand die jährlich auszutragende Europameisterschaft für Irish Dance statt. In diesem Jahr war Wien der Gastgeber für die …
Zwei Vizetitel und Platz drei

Neun Bezirksmeister

Kempten/Nördlingen – Eine Woche nach dem Sprintpokal in Kempten (der Kreisbote berichtete), wurden 20 Schwimmerinnen und Schwimmer des TV Kempten …
Neun Bezirksmeister

Zwei Lebensbestzeiten

Kempten/Hannover – Mit 1230 Teilnehmern aus 330 Vereinen, 4076 Einzel- und 394 Staffelstarts haben die 7. Deutschen Meisterschaften Schwimmen der …
Zwei Lebensbestzeiten

Kommentare