Turnerinnen des TV Kempten starten in Ligasaison

Erfolgreicher Auftakt

+
Die Turnerinnen der ersten Mannschaft des TV Kempten turnen im Oktober um den Aufstieg in die Bayernliga.

Kempten/Unterföhring – Am vergangenen Samstag fand in Unterföhring für 15 Turnerinnen des TV Kempten der wichtigste Wettkampf der Saison statt – der Start in die Landesligasaison. Mit der Neugründung eines bayerischen Ligasystems in diesem Jahr ging ein Mammutwettkampf einher, bei dem über 50 Mannschaften darum kämpften in eine der sechs neugeschaffenen Ligen aufgenommen zu werden.

Die erste Mannschaft setzte sich aus den erfahrenen Spitzenturnerinnen Emilie Pippert, Lisa Müller und Franziska Dietrich, sowie aus vier jungen Nachwuchstalenten zusammen. Für Miriam Kartas, Nina Maisel, Emma Dempf und Aurelia Remplik war dies ein großer Ansporn und alle trainierten fleißig, um sich gegen die restlichen, teils wesentlich älteren Mannschaften behaupten zu können. Dem Ligateam gelang ein großartiger Einstieg in den Wettkampf am Sprung. Besonders Pippert überzeugte mit einem perfekt ausgeführte Tsukahara, für den sie die zweithöchste Wertung des Teilnehmerfeldes erhielt.

Am Stufenbarren lief es allerdings nicht mehr ganz so gut für die Nachwuchsturnerinnen. Konnten Müller, Pippert und Dietrich ihre Übungen noch sicher durchturnen, mussten Kartas und Maisel einen Sturz hinnehmen, wodurch wertvolle Punkte verloren gingen. Auch am Schwebebalken konnten die Mädchen nicht ihre gewohnten Leistungen abrufen. Gewohnt sicher beeindruckte nur Maisel mit einer schönen Übung und Höchstschwierigkeiten. Trotzdem hatten die TVK-Turnerinnen noch nicht aufgegeben und kamen am Boden stärker zurück denn je. Überzeugen konnte vor allem Dietrich, die eine routinierte Übung präsentierte und sich die dritthöchste Wertung des Feldes sicherte. Auch Kartas steuerte mit einer tollen Übung wertvolle Punkte bei.

Nachdem die 16 Mannschaften des ersten Durchgangs anhand ihrer jeweils erturnten Punktzahl auf die beiden obersten Ligen verteilt wurden, stand die Sensation fest – der TVK hatte sich den vierten Platz in der Landesliga I erturnt, der zweithöchsten bayerischen Liga und darf nun beim Relegationswettkampf im Oktober um den Aufstieg in die Bayernliga, die fünfthöchste Liga Deutschlands, turnen. „Da können wir dann wirklich alles zeigen, was wir können! Da gibt es nichts zu verlieren“, meinte Mannschaftsführerin Dietrich voller Vorfreude nach der Siegerehrung.

In der zweiten Mannschaft starteten Tamara und Alexandra Nawrocki, Nadine Köhler, Jana Botzenhardt, Laetitia Weindler, Laura Greiter, Nina Müller und Sarah Heinrich. Bis auf kleine Fehler turnten alle Mädchen einen sicheren Wettkampf, lediglich am Zittergerät Schwebebalken mussten auch sie einige Stürze in Kauf nehmen. Für viele Mädchen war der Wettkampf der erste auf so hohem Niveau und dementsprechend groß war die Aufregung im Vorfeld. Dass alle weitestgehend die Nerven behalten und ihre Leistungen abrufen konnten, war dem unermüdlichen Trainingsfleiß und der Unterstützung der Mannschaftskameradinnen zu verdanken, die sich gegenseitig anfeuerten und mitrissen. Das Team verpasste am Ende auf Rang fünf dennoch knapp den vierten Platz und damit den sicheren Verbleib in der Landesliga V, so dass es jetzt im Oktober für die Mannschaft noch einmal um alles geht.

Um auch mit der zweiten Mannschaft den Klassenerhalt im bayerischen Ligasystem zu schaffen, heißt es jetzt für die Mädchen bis Oktober trainieren, trainieren, trainieren... scho

Meistgelesene Artikel

Zwei Vizetitel und Platz drei

Kempten/Wien – Kürzlich fand die jährlich auszutragende Europameisterschaft für Irish Dance statt. In diesem Jahr war Wien der Gastgeber für die …
Zwei Vizetitel und Platz drei

19 Medaillen beim "Heimspiel"

Kempten – Reibungsloser Ablauf, gute Stimmung, viele Podestplätze – so lässt sich der vom 1. Kemptener Karate Dojo im TV Kempten ausgerichtete …
19 Medaillen beim "Heimspiel"

Neun Bezirksmeister

Kempten/Nördlingen – Eine Woche nach dem Sprintpokal in Kempten (der Kreisbote berichtete), wurden 20 Schwimmerinnen und Schwimmer des TV Kempten …
Neun Bezirksmeister

Kommentare