Viele Medaillen

Erneut erfolgreich

+
Die TVK-Mastersmannschaft mit Helmut Hauber (v.l.), Christoph Roth, Christian Willinsky und Benni Ritter feiert bei der Bayerischen Meisterschaft einige Erfolge.

Kempten/Straubing – Mit einem Rumpfteam von nur vier Schwimmern nahm die TVK-Mastersmannschaft der Schwimmer jetzt an den Bayerischen Meisterschaften in Straubing teil.

Umso beachtlicher war, dass bei insgesamt 12 Einzel- und vier Staffelstarts immerhin fünf Gold- und sieben Silbermedaillen heraussprangen und so die Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre fortgeschrieben werden konnte.

Dabei mussten Helmut Hauber, Benni Ritter, Christoph Roth und Christian Willinsky alle Staffelwettbewerbe in der stark besetzten Altersklasse (AK) 120 bestreiten, da sie mit einem Gesamtalter von 157 Jahren für die nächsthöhere AK 160 drei Jahre zu jung waren.

Den Anfang machte Willinsky, der über 50 Meter Rücken in der AK 40 überraschend die Silbermedaille holte und dabei nur 8/100 Sekunden hinter dem Sieger anschlug. Noch besser machte es Roth über seine Spezialdistanz 50 Meter Schmetterling in der AK 30. Er sicherte sich die erste Goldmedaille. Über 4x50 Meter Freistil erreichte das Team den zweiten Platz. Erfolgreicher lief es über 4x50 Meter Lagen. Mit Roth als Startschwimmer auf der für ihn ungewohnten Rückenstrecke, Willinsky auf Brust, Ritter auf Schmetterling und abschließend Hauber mit einer starken Leistung über Freistil konnte die erste Staffel-Goldmedaille eingefahren werden.

Höhepunkt des ersten Wettkampftages waren für Hauber und Willinsky die Starts auf ihre Spezialstrecken 50 Meter Brust. Während Hauber den Erwartungen mit einem zweiten Platz in der AK 50 absolut gerecht werden konnte, leistete sich Willinsky ein besonderes Missgeschick: Aufgrund eines regelwidrigen Zuckens vor dem Startsignal musste er disqualifiziert werden und verpasste so den sicher geglaubten Titel.

Der zweite Wettkampftag begann mit der 4x50 Meter Schmetterlingstaffel: Angeführt von den Spezialisten Roth und Ritter konnte dieser Start mit zehn Sekunden Vorsprung „vergoldet“ werden. Ein etwas ungewohntes Erlebnis hatten die TVK-Masters in ihrer eigentlichen Domäne, der 4x50 Meter Brust-Staffel. Eine Woche zuvor waren die Herren Deutscher Meister in der AK 160 geworden (Dirk Hofmann startete hier für Benni Ritter) und auch das Meldeergebnis wies die TVK-Masters als klare Favoriten aus. Dennoch reichte es am Ende trotz einer guten Leistung hinter den Newcomern vom TV Passau dieses Mal „nur“ zur Silber. Ein vereinsinternes Duell um die Goldmedaille über 50 Meter Freistil lieferten sich Christoph Roth und Benni Ritter in der AK 30. In einem packenden und bis zum Schluss völlig offenen Rennen konnte Roth beim Anschlag seine Größenvorteile ausspielen und Ritter um 11/100 Sekunden den ersten Platz entreißen. Willinsky gewann hier Silber in der AK40.

Die beiden letzten Starts absolvierten Hauber und Willinsky über 100 Meter Brust. Hauber konnte wie am Vortag über die halbe Distanz erneut Silber gewinnen. Willinsky ließ dieses Mal nichts anbrennen und gewann mit 11 Sekunden Vorsprung die Goldmedaille.

Meistgelesene Artikel

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Titel für Frei und Kreittner

Altusried – Insgesamt 32 Schüler und Jugendliche nahmen am vergangenen Sonntag am 1. Kreisranglistenturnier Oberallgäu im Tischtennis in Altusried …
Titel für Frei und Kreittner

Kommentare