VfB Durach in Unterzahl

Heimpleite für Durach

Durach – Bei schwierigen äußeren Bedingungen siegte der FC Memmingen II am Freitagabend im Allgäu-Derby der Fußball-Landesliga Südwest beim VfB Durach mit 2:0.

Die Gäste nutzten damit ihre zahlenmäßige Überlegenheit, nachdem Durachs Innenverteidiger Lukas Schneider nach 27 Minuten wegen einer Notbremse vom Platz geflogen war. Trotz des sehr nassen Rasens, auf dem nach längerem Regen schon Pfützen standen, entwickelte sich von Beginn an eine recht muntere Partie. Schon früh hätten die Gastgeber in Führung gehen können. Doch anstatt auf den freistehenden Tobias Roßmann abzuspielen, schloss Daniel Mohr in der achten Minute von halbrechts selbst ab und verfehlte das Tor um Zentimeter. 

Mitte der ersten Halbzeit lief der überragende FCM-Stürmer Marco Gröschel allein auf das VfB-Tor und wurde von Durachs Lukas Schneider gelegt. Es gab folgerichtig die Rote Karte, weshalb die Gastgeber fortan in Unterzahl spielen mussten. Trotzdem hatten sie die nächste gute Aktion, als Steffen Wachter aus 75 Meter um ein Haar Memmingens Torwart Philipp Beigl überlistet hätte (35.). Wiederum Wachter war es, der nach der Pause die Führung auf dem Fuß hatte, aber aus 12 Metern am Torwart scheiterte. Besser machte es der FCM, der einen Konter über links perfekt abschloss, da der in der Mitte freistehende Gröschel den Ball nur noch einschieben musste (55.). 

14 Minuten später legte die Gäste nach, als Hartmann einen an Gröschel verschuldeten Elfmeter sicher verwandelte. Allerdings verweigerte der nicht ganz glücklich leitende Schiedsrichter auf der anderen Seite dem VfB einen Foulelfmeter (72.). So endete das Spiel mit 2:0 für den FCM II.

kb

Meistgelesene Artikel

204 Sportler ausgezeichnet

Kempten – So viele Nachwuchssportler wie noch nie wurden am Freitagabend in der Aula der Staatlichen Realschule an der Salzstraße von der Stadt …
204 Sportler ausgezeichnet

Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Buchenberg – Für einen tollen Saisonauftakt sorgten die Nachwuchslangläufer des TSV Buchenberg am vergangenen Wochenende bei den ersten beiden Rennen …
Zwei Rennen, je vier Tagessiege

Titel für Frei und Kreittner

Altusried – Insgesamt 32 Schüler und Jugendliche nahmen am vergangenen Sonntag am 1. Kreisranglistenturnier Oberallgäu im Tischtennis in Altusried …
Titel für Frei und Kreittner

Kommentare