Fahrerinnen und Fahrer des RSC Kempten stellen einmal mehr ihre Klasse unter Beweis

Vier Siege und ein WM-Titel

+
Paulina Wörz beim „Glocknerman 2016“ – der Ultramarathon Weltmeisterschaft für Rennradfahrer.

Kempten – Fest in Allgäuer Hand war jetzt das 9. Internationale Radkriterium in Wörgl/Tirol. Auf dem anspruchsvollen ein Kilometer langen Innenstadt-Rundkurs gaben die vier angetretenen Fahrer des Lightweight Testteams vom RSC Auto Brosch Kempten vom Startschuss weg Vollgas und waren bereits nach drei von 60 Runden zu Dritt in einer siebenköpfigen Spitzengruppe vertreten. Aus dieser heraus attackierte Tobias Erler (37) und setzte sich zusammen mit KT-Profi Jannik Steimle (Team Felbermayr Simplon Wels) ab.

Nach der Rennhälfte schloss Erlers Teamkollege Jonas Schmeiser (28) zum Führungsduo auf. Mit drei Punkten Vorsprung und einem Rennschnitt von über 46 km/h gewann Erler schließlich vor Steimle und Schmeiser. Rainer Rettner (27) auf Rang fünf und Oliver Mattheis (21) auf Rang sechs komplettierten die Dominanz der Kemptener.

Rettner feiert ersten Saisonsieg in Konstanz

Beim 39. Konstanzer City-Radrennen am vergangenen Sonntag über 60 Runden a 1300 Meter platzte nun auch bei Rainer Rettner der Knoten. Der 27-jährige Ahegger setzte sich bei Starkregen nach zehn Runden zusammen mit Teamkollege Martin Kiechle (41) und KT-Profi Nathan Müller (Team Heizomat) ab. Im Feld vereitelten die anderen RSC-Starter Andreas Mayr und Matthias Reichart weitere Attacken und so gelang den drei Spitzenfahrern nach gut der Hälfte des Rennens die Überrundung der Konkurrenz. Rettner gewann die Schlusswertung vor Müller und damit das Rennen. Kiechle meldete sich nach einer Babypause mit einem starken dritten Platz zurück.

U23-Fahrer Johannes Herrmann krönte seine mit drei Top10-Platzierungen bisher schon erfolgreiche Straßensaison vergangenen Sonntag mit einem Sieg im C-Klassenwettbewerb. Der 21-jährige Lindenberger setzte sich in der ersten Rennhälfte mit vier weiteren Fahrern ab, von denen zwei später zurückfielen. Im Schlusssprint verwies er Eduardo Estevec-Alonso (RSV Hachinger Tal) und Rüdiger Grosch (RSC Komet Ludwigsburg) auf die Plätze und stieg mit seinem Sieg in die nächsthöhere B-Klasse auf. Herrmanns Teamkollege Lukas Kleinhans (20) rückte dem Klassenaufstieg mit Platz neun und damit seiner vierten Top-Ten-Platzierung ein weiteres Stück näher.

Schmeiser fährt in Neuötting auf Platz zwei

Beim 11. Neuöttinger Rundstreckenrennen fuhr Jonas Schmeiser (28) im Elite-Rennen hinter Helmut Trettwer (Team WSA-Greenlife) auf Platz zwei. Die beiden hatten sich nach zahlreichen Attacken vom Feld abgesetzt. Am Schlussanstieg musste Schmeiser den KT-Profi Trettwer ziehen lassen und wurde Zweiter vor Timon Loderer (Team erdgas Schwaben), der den Sprint der Verfolger gewann.

Im Rennen der Jugend U17 fuhr Kilian Rietzler (15) aus Sulzberg ein sehr aktives Rennen und schaffte hinter den Brüdern Oscar und Henri Uhlig (RSC Kehlheim) mit Platz drei ebenfalls den Sprung aufs Podium. Tobias Wasserrab (16) aus Haldenwang wurde Siebter.

Paulina Wörz ist Ultramarathon Weltmeisterin 

Obwohl sie sonst hauptsächlich auf dem Mountainbike unterwegs ist, startete Paulina Wörz vom RSC Auto Brosch Kempten beim „Glocknerman 2016“, der Ultramarathon Weltmeisterschaft für Rennradfahrer. 888 Kilometer und 14.500 Höhenmeter, darunter der Großglockner, waren auf der Classic-Distanz mit Start und Ziel in Graz/Österreich zu bewältigen. Die 34-Jährige bewältigte die Strecke in nur 44:19 Stunden und benötigte damit über drei Stunden weniger als die zweitplatzierte Dame Cornelia Tschenet aus Österreich. In der Gesamtwertung wurde Wörz hinter Bernhard Krause (GER) und Dominique Briand (FRA) sensationelle Dritte. „Das größte Problem war der Schlafmangel“, so Wörz im Ziel, die sich in den beiden Rennnächten nur einmal zehn und einmal 40 Minuten Schlafpause gönnte.

Striegl gewinnt in Wörgl – Wittmann Fünfter

Florentine Striegl feierte beim 2. eldoRADo Mountainbike Marathon in Wörgl/Tirol, dem dritten Lauf zur Ritchey Mountainbike Challenge 2016, ihren zweiten Saisonsieg. Auf der mit steilen Anstiegen und interessanten Trail-Abfahrten gespickten Mittelstrecke über 54 Kilometer und 1400 Höhenmeter gewann die 26-Jährige bei strahlendem Sonnenschein in 2:12 Stunden mit 13 Minuten Vorsprung überlegen die Damenkonkurrenz. Harald Hörmann (48) wurde in 2:26 Stunden Elfter in der Klasse AK 3 und Maximilian Klimek (22) in 2:37 Stunden 17ter in der Klasse AK 1.

Auf der Langstrecke über 66 Kilometer und 2000 Höhenmeter griff Robert Wittmann (31) aus Kempten zum ersten Mal in diesem Jahr ins Renngeschehen ein. Er konnte bis kurz vor Schluss Anschluss an die Spitzengruppe halten und belegte in 2:41 Stunden Rang fünf der Klasse AK 2. Knapp dahinter fuhr Patrick Rieger (21) in 2:42 Stunden auf Platz zehn der AK 1, gefolgt von Vincent Günther (22), der sich in 2:44 Stunden Rang 13 der AK 2 sicherte. Stefan Vogt (43) komplettierte in 3:00 Stunden mit Rang zwölf in der AK 3 den soliden Auftritt der RSCler.

Kühn verteidigt DM-Titel der Justiz 

Sebastian Kühn gewann bei der Deutschen MTB-Meisterschaft der Justiz in Rhens/Pfalz zum dritten Mal in Folge den Titel in der Seniorenklasse 3. Auf einer unwetterbedingt schwer zu fahrenden Strecke über 50 Kilometer und 1260 Höhenmeter setzte sich der 52-jährige 2. Vorstand des RSC Kempten nach 2:33 Stunden mit 30 Minuten Vorsprung auf seine Konkurrenten durch.

Sina van Thiel fährt in Schopp aufs Podium

Beim MTB Deutschland Cup 2016 in Schopp bei Kaiserslautern, einem Nachwuchssichtungswettbewerb des Bundes Deutscher Radfahrer, stellte Sina van Thiel (13) vom RSC Auto Brosch Kempten einmal mehr ihr Talent unter Beweis. Obwohl sie am ersten Veranstaltungstag nach einem Sturz im Slalom nur auf dem 17ten Platz landete, fuhr sie sich am Folgetag im Cross-Country-Rennen noch auf Gesamtrang drei der Klasse U15 vor. sk

Meistgelesene Artikel

Veranstaltungsrekorde gebrochen

Kempten – Am vergangenen Samstag fand in Kempten der 13. Internationale Cambomare Sprintpokal statt. 24 Vereine hatten 371 Schwimmer gemeldet und die …
Veranstaltungsrekorde gebrochen

Zwei Vizetitel und Platz drei

Kempten/Wien – Kürzlich fand die jährlich auszutragende Europameisterschaft für Irish Dance statt. In diesem Jahr war Wien der Gastgeber für die …
Zwei Vizetitel und Platz drei

19 Medaillen beim "Heimspiel"

Kempten – Reibungsloser Ablauf, gute Stimmung, viele Podestplätze – so lässt sich der vom 1. Kemptener Karate Dojo im TV Kempten ausgerichtete …
19 Medaillen beim "Heimspiel"

Kommentare