Erste Erfahrungen sammeln

+
Beim Kinder- und Jugend-Freundschaftsturnier sammelten die Nachwuchsspieler aus Landsberg und Pöcking erste Wettkampferfahrungen.

Landsberg – Zum Abschluss der Saison hat der TSV 1882 Landsberg jüngst ein Kinder- und Jugend-Freundschaftsturnier ausgerichtet. Dieses Einladungsturnier fand erstmalig in der Turnhalle der Grundschule in der Platanenstraße statt. Beste Mannschaft war hierbei die FT Jahn Landsberg.

Eingeladen waren vier Mannschaften aus der ersten und zweiten Kreisliga Jugend der Tischtennis Kreise Starnberg und Landsberg, sowie Mini-Jungen und Mädchen der jeweiligen Vereine. Diese spielte zunächst vier Begegnungen aus, wobei die Mannschaften der beiden Kreise Landsberg und Starnberg jeweils gegeneinander antraten. Die FT Jahn Landsberg verbuchte den Gesamtsieg, gefolgt vom SC Weßling, dem TSV 1882 Landsberg und dem SC Pöcking-Possenhofen. Parallel dazu fand ein Mini-Freundschaftsturnier zwischen TSV 1882 Landsberg und SV Polling statt.

Zehn Jungen und vier Mädchen verschiedener Altersklassen lieferten sich dabei spannende Spiele in einem fünfstündigen Einzel- und Doppelturnier. Bei den Jungen im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren siegte Matthias Dawid mit 12:1 Sätzen souverän vor Dominik Weber, Basti Haberstumpf, Robert Tilgar und Matthias Hermann. Bei den Jungen bis zu zehn Jahren gewann Nico Sintenis vor Tobias Hermann, Maru Stack und Lukas Engl. Bei den Mädchen konnte sich Helena Dreßler vor Viktoria Dawid, Amelie Heumann und Isabelle Sintenis durchsetzen.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare