Über den Tisch gezogen

+
Sorgte für eine große Überraschung: Andreas Sturm (rechts am Tisch) ist nun alpenländischer Vizemeister.

Pflugdorf/Reichertshofen – In Reichertshofen trafen sich 150 Hakler aus Deutschland und Österreich, um in den jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen den alpenländischen Meister zu ermitteln. Die Ammergauer-Fingerhakler aus Pflugdorf-Stadl, Antdorf-Eberfing und Peißenberg-Forst konnten sich dabei gleich mehrere gute Platzierungen sichern.

Für eine große Überraschung sorgten Johannes Helmberger (Jugend bis 18 Jahre) und Andreas Sturm (Leichtgewicht bis 70 Kilogramm). Trotz starker Konkurrenz holten sich beide den zweiten Platz in ihrer Klasse, und somit den Titel alpenländische Vizemeister. Alexander Arnold (Junioren 18 bis 21 Jahre) und Stephan Harrer (Mittelgewicht bis 80 Kilogramm) erzogen sich am Kampftisch jeweils einen guten dritten Platz. 

Durch die Platzierungen der einzelnen Hakler wurde dann am Ende die Gauwertung ermittelt, die der Ammergau mit 54 Punkten vor dem Gau Auerberg mit 39 Punkten klar für sich entschied. Der Gau Altmühltal hatte im Festzelt für das leibliche Wohl bestens gesorgt und stellte einen guten Preistisch. Die insgesamt 150 Hakler sorgten mit kampfstarken und spannenden Wettkämpfen für einen stimmungsvollen Tag. Bei der Heimreise wurden die guten Platzierungen dann nochmals gefeiert.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare