Bodenkampf muss sein

+
Mit harten Bandagen: Wer beim Beach-Cup der Landsberger Handballer teilnimmt, darf fürwahr nicht zimperlich sein.

Landsberg – „Wetter kritisch, Stimmung trotzdem gut!“ So startete am Samstag die neunte Auflage des Beachcups der Landsberger TSV-Handballer. Aber pünktlich zu den ersten Spielen hörte es auf zu tröpfeln und die 30 Damen- und Herren-Team aus Oberbayern, Schwaben, Westallgäu, Chiemgau und Fürth starteten ins Turnier. Siegreich waren die Damen vom SC Kissing alias „BHC Außer Betrieb“ und die Herren des SC Mering.

Auch wenn die Sonne noch etwas auf sich warten ließ, war wieder alles geboten: spektakulärer Sport, tolle Outfits und viel gute Laune bei den über 300 Aktiven. Bis in den Abend hinein wurde gespielt, wobei im Mixed-Turnier wieder 15 Pärchen von jeweils einer Damen- und einer Herrenmannschaft ausgelost und gemeinsam gewertet wurden.

Sommer, Sonne, Sand und Handball

Bei allem Spaß drum herum wurde jedoch ernsthaft um den Sieg gerungen, und wenn es buchstäblich im sandigen „Bodenkampf“ sein musste. Dazu gab es einiges an Pirouetten oder Kempatricks zu sehen, die doppelt gezählt werden. Manche artistische Flugeinlage geriet etwas außer Kontrolle, da war die weiche Landung im Sand genau das richtige.

Starke Outfits

Im Rahmen der Open-Air-Players-Party stand auch die Prämierung der besten Outfits an. Schon im Vorfeld war klar, dass die kreativen Flying-Leggins der Jahn Landsberg kaum zu toppen sein dürften. Die Jahnler überzeugen seit Jahren durch ausgefeilte Trikotgestaltung – ohne sie ist der Beachcup gar nicht denkbar. Bei den Damen bestachen die Aerobic Girls vom SV Grafing. Sie spielten nicht nur wieder erfolgreich Handball (3. Platz), sondern zeigten auch zwischendurch ihre Aerobic-Qualitäten beim Out Fit und bei ihrer Performance.

Nach der Vorrunde am Samstag ging es am Sonntag um den Turniersieg – bei tollem Wetter. Nach kurzer oder auch langer Nacht zeigte sich jetzt, wer seine Kräfte am effektivsten einsetzen konnte. Den 3. Platz sicherte sich das Gespann Aerobic Girls (SV Grafing) und BHC Außer Betrieb (Kissinger SC männlich) hinter den Damen vom TV Gundelfingen mit ihren Partnern vom HC Theke (Augsburger Handballer). Den Sieg aber holten sich die Damen vom BHC Außer Betrieb (Kissinger SC) zusammen mit den Herren vom SV Mering.

Perfekt organisiert

Neben den Spielfeldern gehörten wieder der Wurfpool der Landjugend Weil und die Wurfgeschwindigkeitsmaschine von Pio’s Sportshop zu den Highlights. „Perfekt organisiert“ wurde das gesamte Turnier vom „Orga Team“, für das Abteilungsleiter Roland Neumeyer ausnahmslos lobende Worte fand: „Einfach Klasse, wie das wieder organisiert worden ist und ein großes Dankeschön an alle aus der Abteilung die mitgeholfen haben; so was geht nur im Team“. Allen habe es wieder viel Spaß gemacht und schon gehen Neumeyers Gedanken voraus zum nächsten Jahr. Da steht dann mit dem 10. Landsberger Beachcup an, das Jubiläum einer wahrlich erfolgreichen Veranstaltung an.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare