Tor in der der 93. Minute

Vorteil Landsberg

+
Behalten Charly Fülla (rechts) und der TSV Landsberg auch am Samstag die

Der TSV Landsberg hat einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt vollzogen: Mit 0:1 siegte die Kresin-Elf am Mittwochabend in Erlbach. Der wichtige Siegtreffer bei ungemütlichen äußeren Bedingungen gelang Peter Knechtel erst wenige Sekunden vor Abpfiff. Die finale Entscheidung fällt am Samstag in Landsberg.

Das Geschehen in Erlbach erinnerte über weite Strecken eher an eine Wasserschlacht, als an eine Fußballpartie. Im Nachbarkreis Rottal-Inn war nach verheerenden Regenfällen der Katastrophenalarm ausgerufen worden und auch der Erlbacher Platz zeigte sich deutlich in Mitleidenschaft gezogen. Beide Mannschaften waren um Stabilität bemüht und gingen angesichts der unberechenbaren Verhältnisse kein Risiko ein, der Spielfluss blieb lange Zeit auf der Strecke.

So war es dann auch eine Einzelaktion, die erstmals für größere Torgefahr sorgte: Erlbachs Christoph Popp setzte sich stark durch, traf aber nur die Latte – 49 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt bereits verstrichen. Glück hatte der TSV auch kurz darauf, als der eigens reaktivierte Routinier Ronald Schmidt den Ball nach einer Ecke nicht im Landsberger Tor unterbrachte (60.). Die Kresin-Elf wehrte sich in Abwesenheit ihres für drei Partien gesperrten Mittelfeldorganisators Thomas Spannenberger weiter nach Leibeskräften, wartend auf den vielleicht einen entscheidenden Nadelstich. Mit Erfolg: Peter Knechtel kam in seinem vorletzten Spiel, bevor er eine sportliche Pause einlegt, zum Abschluss und traf in der Nachspielzeit zum 0:1 (93.).

Entscheidung fällt im Rückspiel

Was dieses eine Törchen wert sein kann, wird das Rückspiel zeigen: Am Samstag ertönt um 16 Uhr letztmals in dieser Saison der Anpfiff für Landsbergs Bayernligafußballer im Hacker-Pschorr-Sportpark. Danach kann sich der TSV endgültig über den Klassenerhalt freuen – oder er muss den Gang in die Landesliga antreten.

Rasso Schorer

Meistgelesene Artikel

"Heimsieg" in Australien

Kaufering – Iris Hill ist alte und neue Weltmeisterin im Stabhochsprung in der Altersklasse 45. In Australien übersprang sie die …
"Heimsieg" in Australien

Vom Weltmeister geehrt

Hofstetten/Landsberg – Von einem Fußballweltmeister eine Ehrung zu bekommen, wird für viele Amateurkicker ein Traum bleiben. Für zwei Ehrenamtliche …
Vom Weltmeister geehrt

Zwei Punkte verspielt

Landsberg – Am Freitag waren die bislang sieglosen Wanderers aus Germering in Landsberg zu Gast. Wer von den anwesenden Zuschauern gedacht hatte, die …
Zwei Punkte verspielt

Kommentare