Harter Megathlon

+
Hart im Nehmen und auch bei widrigen äußeren Bedingungen erfolgreich: Claudia Bregulla-Linke gewann beim internationalen Megathlon in Radolfzell Gold.

Utting/Radolfzell – Aus fünf mach’ vier Disziplinen, weil das schlechte Wetter ein sicheres Inlineskaten einfach nicht zuließ. Claudia Bregulla-Linke war’s einerlei, sie trug sich auch beim gestutzten „Megathlon“ ganz oben in der Ergebnisliste ein. In der Mastersklasse holte sich die Uttingerin souverän den Sieg bei einem der inzwischen größten Sportevents rund um den Bodensee.

Das war der Plan: Fünf Disziplinen waren bei diesem Wettkampf zu bewältigen: 1,5 Kilo- meter Schwimmen im Bodensee, 46 km Rennradfahren über den Schienerberg, 23 km Inlineskating, 36 km Mountainbiking über Schienerberg und ein abschließender 10 Kilometer-Lauf durch die Radolfzeller Altstadt. Mit über 2000 Startern zählt dieser Wettkampf zu einem einem überaus beliebten internationalen Ausdauermehrkampf, die meisten gingen als 5er- oder als 2er-Team an den Start. An alle Disziplinen wagten sich 120 Einzelstarter, „mit sehr starker Konkurrenz aus der Schweiz“, so Bregulla-Linke.

Heftige Regenfälle bis kurz vor dem Start sorgten zunächst für knöcheltiefen Schlamm im Wechselbereich, dann, noch im Laufe des Schwimmens, zur Streichung Inlineskatens – die regennasse und damit sehr rutschiger Fahrbahn war für diese Disziplin einfach zu gefährlich. „Das stieß nicht bei allen Teilnehmern auf große Freude, da sich viele Starter gerade auf die Skatedisziplin sehr gut vorbereitet hatten“, so Bregulla-Linke.

Auch einigen Radfahrern sei die nasse Fahrbahn bei den schnellen Abfahrten am Schienerberg zum Verhängnis geworden, Stürze habe es einige gegeben. Und die Mountainbikestrecke entwickelte sich im Laufe des Tages zur Schlammschlacht, Claudia Bregulla-Linke, die als Einzelstarterin für das Erdinger alkoholfrei Team an den Start, ließ sich davon nicht beeindrucken und holte sich mit 4:16 Stunden in der Mastersklasse souverän den Sieg vor der Friesin Venema Geke.

Meistgelesene Artikel

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Endstation Zugspitzfinale

Penzing/Fuchstal – Die Erwartungen der beiden Landkreisvertreter bei den Zugspitzmeisterschaft im Futsal in Fürstenfeldbruck waren im Vorfeld gering. …
Endstation Zugspitzfinale

Kommentare