Mit Zertifikat auf die Matte

+
Der im November vergangenen Jahrs wieder gewählte Vorstand des Judo-Clubs Samurai Landsberg freut sich über das Zertifikat des Judo-Bundes (von links): Vorsitzender Harald Götze, Jugendleiterin Anja Röck, Kassierer Siegfried Ahl, Beisitzer Erwin Döttger, 2. Vorsitzende Elisabeth Jülg und Beisitzer Stefan Koch.

Landsberg – Der Judo-Club Samurai Landsberg hat als einer der ersten Vereine Deutsch­lands ein Zertifikat für die erfolgreiche Vereinsarbeit vom Deutschen Judobund bekommen. Dabei wurden unter anderem die Berei­- che Jugendarbeit, Vereinsmanagement, Sportangebot und Trainingsqualität bewertet.

„Nach dem Stern des Sports, im Oktober vergangenen Jahres, freuen wir uns über diese weitere Bestätigung unserer Arbeit“, sagt Harald Götze, der Vorsitzende des Judoclubs. Die beste Bestätigung aber seien die Zuwächse. So habe sich die Mitgliederzahl laut Götze in den letzten zwei Jahren „mehr als verdoppelt“, inzwischen verfüge der Verein über sechs Jugendgruppen. Erst im Januar wurde eine weitere Parkour-Gruppe für „ältere“ Jugendliche gegründet.

Eine eigene Vereinsjugendleitung mit Anja Röck an der Spitze, unterstützt den Vorstand bei den vielfältigen Aktionen, die, so Götze, „weit über das Maß eines Sportvereins hinausgehen“. So haben sechs junge Vereinsmitglieder im vergangenen Jahr die Jugendleiterausbildung des Kreisjugendring besucht, für alle Übungsleiter sei ein Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt. Trendsport für Jugendliche und erlebnispädagogische Ausbildungen seien 2012 weitere Fortbildungsschwerpunkte gewesen.

Auch dieses Jahr stehe im Zeichen der Qualifikation. Dazu gehöre die Jugendleiter- und die sportliche Ausbildung der Übungsleiter sowie die Trainerausbildung. Judo-Trainer Erwin Döttger habe jüngst mit Erfolg die Prüfer-Ausbildung für die Gürtelprüfungen besucht und werde von den Nachwuchs-Übungsleitern Manuel Koch und Maximilian Ahl unterstützt. Bei den Angeboten „Fun- und Trendsport für Jugendliche“ und „Parkour“ erhalten die Trainer Anja Röck und Harald Götze Assistenz von Thorben Kwiedor und Freddy Göbel.

Natürlich kommt der Sport selbst nicht zu kurz. Mit einem eigenem Wettkampfteam wird die Landsberger Judo-Jugend im März beim Oberbayerischen Ranglistenturnier antreten.

Für jedes Alter 

Judoangebote gibt es beim Judo-Club Samurai Landsberg bereits für Sechsjährige. Die Kinder und Jugendlichen sind in drei Alterstufen eingeteilt. Im Alter ab 13 Jahren trainieren die Jugendlichen mit den Erwachsenen zusammen. Ein Einstieg ist in jedem Alter möglich, wobei der Judo-Club jederzeit Schnupperstunden anbietet. Das neue zusätzliche Parkour-Angebot am Donnerstag richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahre. Auf www.judo-landsberg.de gibt es weitere Infos zum Verein und zu den Trainingszeiten.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare