Mit Sieg in Pause

+
Auf das Konto von Stephanie Wild (rechts) ging diesmal kein Treffer, dennoch gewann Dießen mit 0:4.

Dießen – Dießens Landesligafußballerinnen haben ihre starke Rückrunde mit einem 0:4-Sieg gegen Donaualtheim gekrönt. Schon vorab stand fest, dass die Mannschaft vom Ammersee die Saison auf Rang 4 beenden würden.

Die Elf von Trainer Nico Weis startete dominant, schon in der 8. Minute verwandelte Maria Breitenberger einen Freistoß aus 25 Meter direkt ins kurze Eck. Nachdem Stephanie Wild und abermals Breitenberger zwei Chancen liegen gelassen hatten, erhöhte der MTV in der 22. Minute auf 0:2: Veronika Huber zog nach einem Abpraller einfach aus 30 Metern ab und traf unter die Latte.

Donaualtheim kam in der ersten Halbzeit nur selten zu Entlastungsangriffen, Dießens Torfrau Caroline Schindhelm wurde kaum geprüft. Ein weiterer Schuss aus der zweiten Reihe, diesmal abgefeuert von Wild, traf nur die Latte. Doch schon in der 31. erhöhte Dießen vorentscheidend: Andrea Bichler setzte sich auf der rechten Seite durch und brachte den Ball an den Elfmeterpunkt. Der erste Abschluss wurde noch geblockt, im zweiten Versuch stand Nadine Schwarzwalder aber goldrichtig und verwandelte aus der Drehung. Mit 0:3 ging es in die Kabine, Dießen hätte zu diesem Zeitpunkt bereits deutlicher führen können.

Nach dem Seitenwechsel verstärkte die Heimmannschaft ihr Mittelfeld, doch auch diese Umstellung verpuffte im Dießener Angriffswirbel. Allein Bichler kam dreimal hintereinander über die linke Seite gefährlich zum Abschluss. Donaualtheim versuchte es mit Schüssen aus der zweiten Reihe, die aber meist harmlos blieben. Den besten Versuch aus 25 Metern entschärfte Dießens eingewechselte Torhüterin Tanja Frank. Das 0:4 lag eher in der Luft, als der Ehrentreffer für die Gastgeberinnen. Eine schöne Kombination über Bichler und Wild setzte Breitenberger über den Kasten.

Mit der letzten Offensivaktion erzielte der MTV dann seinen letzten Saisontreffer: Nachdem Breitenberger eine Ecke vor das Tor geschlagen hatte, kam Huber frei zum Kopfball. Schlussfrau Verena Kless konnte gerade noch abwehren, doch die aufgerückte Innenverteidigerin Sophie Riepel staubte erfolgreich ab und besorgte kurz vor Schluss den Endstand.

Mit diesem Sieg krönt das Team von Trainer Nico Weis seine starke Rückrunde mit sieben Siegen bei zwei Unentschieden und einer Niederlage. Mit 42 Punkten landet Dießen auf dem 4.Tabellenplatz und zum zweiten Mal in Folge unter den Top 4 in der Landesliga Süd.

Meistgelesene Artikel

Befreiungsschlag misslingt

Landsberg – Im letzten Spiel des Jahres bringt der TSV Landsberg eine Führung trotz halbstündiger Überzahl nicht über die Zeit. Damit überwintert die …
Befreiungsschlag misslingt

Ein wichtiger Schritt

Landsberg – Nach einer bisher wenig erfolgreichen Saison trat das DJK-Team der Landsberger Basketball-Damen unter Coach Sascha Kharchenkov vor Kurzem …
Ein wichtiger Schritt

"Wunderbare Vorbilder"

Landsberg – Im großen Sitzungssaal des Landratsamts Landsberg wurden auf der diesjährigen Sportlerehrung des Landkreises 83 Sportler und Funktionäre …
"Wunderbare Vorbilder"

Kommentare