Wieder ganz oben

+
Dank einem knappen Heimsieg grüßen Dießens Damen wieder von der Tabellenspitze.

Dießen– Die Tabellenführung zurückgeholt haben sich die Damen des MTV Dießen am vergangenen Samstag. Mit einem 3:2-Heimsieg gegen Bayernliga-Absteiger Leerstetten führt die Ammersee-Elf die Landesliga wieder an. Vor allem die erste halbe Stunde verlief turbulent, vier der fünf Treffer fielen in den ersten 30 Minuten. Am Ende machte das Tor von Nadine Schwarzwalder den Unterschied.

Die Dießener Heimmannschaft startete engagiert in die Partie und wurde schon nach fünf Minuten belohnt: Eine Hereingabe von Andrea Bichler versenkte Stephanie Wild aus kurzer Distanz. Vor allem in den Zweikämpfen zeigte sich Dießen entschlossen und erarbeitete sich so Vorteile. Trotzdem kam Leerstetten durch eine Einzelaktion zum Ausgleich, Katharina Grießemer nahm Maß und schlenzte den Ball aus 20 Metern ins Tor (15.).

MTV schlägt zurück

Doch schon mit der nächsten Aktion legte der MTV wieder vor: Nach einer Ecke von Zoe Klein konnte der Abschluss von Veronika Schröferl noch abgewehrt werden, Sophie Riepel reagierte am schnellsten und bugsierte den Ball zur erneuten Führung ins Tor (16.). Die Ammersee-Truppe war in der Folge drauf und dran, sich abzusetzen, einen schnell ausgeführten Freistoß von Maria Breitenberger lenkte SVL-Torfrau Anna Schneewind gerade noch über die Latte. Dass sie ihrem Gegenüber in nichts nachsteht, durfte auch Dießens Caroline Schindhelm beweisen, die bei einem Gäste-Angriff in höchster Not rettete.

In der 25. Minute erhöhte der MTV dann auf 3:1: Wild zog nach innen und bediente Nadine Schwarzwalder, die alleine vor Schneewind auftauchte und den Ball im Eck unterbrachte. Die nächste Möglichkeit hatte Bichler, doch nach einem Sololauf über den halben Platz ging ihr Abschluss knapp am linken Torpfosten vorbei. Kurz darauf setzte Bichler erneut zum Dribbling an, doch wieder waren ihre Mühen nicht von Erfolg gekrönt. Das Gestänge stand einer höheren Führung im Weg. Beim Stand von 3:1 wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang übernahmen die Gäste das Kommando. Leerstetten kam spielfreudiger und entschlossener aus der Kabine, scheiterte zunächst aber ebenfalls am Aluminium. Dießen verlegte sich auf einzelne Befreiungsversuche. Klein versuchte es nochmals aus der Distanz, nach einer Hereingabe von Bichler verpasste Wild knapp.

Gefährliche Standards

Der SVL schlug aus seiner Überlegenheit nur in Form von Standardsituationen Kapital, brachte diese aber mehrfach gefährlich vors Tor. Dießen hatte mehrere brenzlige Momente zu überstehen, einen Freistoß parierte Schindhelm mit den Fingerspitzen. Bichler war es dann, die es nach einem Diagonalball verpasste, den Sieg in trockene Tücher zu bringen. Ihr Abschluss ging jedoch knapp am Tor vorbei.

Ab der 70. Minute konnte sich die Elf von Trainer Nico Weis kaum noch aus der Umklammerung der technisch starken Fränkinnen befreien. Folgerichtig fiel in der 82. Minute der Anschluss: Amy Freymüller bewies mit einem Heber viel Gefühl und brachte ihre Farben wieder heran.

In den letzten Minuten verteidigte die Heimelf ihren geschmolzenen Vorsprung mit aller Macht und brachte das Ergebnis erfolgreich über die Zeit. Mit einem knappen Sieg holte sich das Team von Trainer Nico Weis die Tabellenspitze zurück. Somit kommt es am kommenden Wochenende wieder zu einem Spitzenspiel: Der MTV trifft auswärts auf Verfolger TUS Bad Aibling.

Meistgelesene Artikel

Knapp verloren

Kaufering – Das Spiel über weite Strecken kontrolliert und am Ende doch mit leeren Händen da gestanden – die Regio­nalliga-Mannschaft der Red Hocks …
Knapp verloren

"Heimsieg" in Australien

Kaufering – Iris Hill ist alte und neue Weltmeisterin im Stabhochsprung in der Altersklasse 45. In Australien übersprang sie die …
"Heimsieg" in Australien

Vom Weltmeister geehrt

Hofstetten/Landsberg – Von einem Fußballweltmeister eine Ehrung zu bekommen, wird für viele Amateurkicker ein Traum bleiben. Für zwei Ehrenamtliche …
Vom Weltmeister geehrt

Kommentare