Mit Sieg in die Pause

+
Können nun mit einem Sieg in die Weihnachtspause gehen: Mit 67:42 siegten die DJK-Damen gegen Tabellenschlusslicht Wolnzach.

Landsberg – Die Basketballdamen der DJK Landsberg sind die Wundertüte der Bayernliga. Während sie gegen die Spitzenmannschaften der Liga mit guten Leistungen überraschen und Siege einfahren, schwächeln sie gegen die Kellerkinder. Auch gegen den Tabellenletzten aus Wolnzach standen die Vorzeichen alles andere als günstig.

Die Landsbergerinnen mussten nicht nur krankheitsbedingt auf Coach Sascha Khartchenkov verzichten, sondern auch auf sieben Spielerinnen. Man durfte gespannt sein, wie sich das letzte Aufgebot der DJK ohne Center-Spielerin schlagen würde. 

Um den Größennachteil auszugleichen setzten die Landsbergerinnen auf eine aggressive Ganzfeldverteidigung und damit kamen die Gäste überhaupt nicht zu Recht. Schnell gingen die Landsbergerinnen mit 12:2 in Führung und bauten den Vorsprung bis zum Ende des 1. Viertels auf 25:10 aus. Wolnzach stellte sich nun besser auf das Landsberger Angriffsspiel ein und so entwickelte sich ein zähes Ringen mit wenigen Körben. Intensive Verteidigung Die DJKlerinnen hielten aber ihren Vorsprung und so ging es mit 34:18 in die Halbzeit. 

Die Wolnzacher starteten mit zwei schnellen Körben, doch Landsberg konterte mit einem 12:0-Lauf und zog auf 46:22 davon. Auch wenn die Landsbergerinnen ihrer intensiven Verteidigung langsam Tribut zollen mussten und Wolnzach dadurch ein paar leichte Körbe gelangen, ließen die DJklerinnen nichts mehr anbrennen. Am Ende gewannen sie deutlich mit 67:42 und gehen mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Weihnachtspause. „Ich freue mich für die Spielerinnen, dass ihre aufopferungsvolle Verteidigungsarbeit be- lohnt wurde. Zudem haben sie heute mit der nötigen Ruhe gute Wurfchancen herausgespielt. 

Das war der Schlüssel zum Erfolg“, zog Aushilfscoach Moni Schelkle Bilanz. Es spielten: Lisa Ullrich (19 Punkte), Julia Schelkle (17), Lisa Böhm (8), Andrea Hecht (8), Martina Hecht (8), Sabrina Schelkle (7), Christine Ullrich

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare