Souverän und gut getimt

+
Haben den Heimvorteil beim Beachvolleyballturnier in Penzing genutzt: Christina Degle (am Ball), Barbara Reisacher (im Hintergrund).

Penzing – Im Vorfeld hatten die Penzinger Volleyballer auf gutes Wetter gehofft – und sie hatten Glück: Bei den ersten Turnieren des Jahres in Penzing konnten die Spieler die Sonne genießen und auch sportlich war einiges geboten.

Am Donnerstag starteten die sportlichen Tage an der Penzinger Beachanlage mit einem Damen- und einem Herrenfeld. Bei den Damen starteten drei Teams mit Penzinger Beteiligung. Abteilungsleiterin Andrea Epp kämpfte sich mit Ronja Gerling vom FC Weil bis ins Viertelfinale, indem sie sich den Teamkolleginnen Christine Schöpf und Nadja Schmitz geschlagen geben mussten. Diese erreichten nach einem Sieg im Halbfinale souverän das Endspiel, das sie wiederum gegen Teamkolleginnen, nämlich Christina Degle und Barbara Reisacher, bestreiten mussten. Letztere setzten sich in einem hart umkämpften Match mit 2:0 durch und holten sich damit den zweiten Turniersieg in dieser Saison.

Bei dem Herrenturnier am Donnerstag waren keine Teams aus dem Umkreis am Start. Im Finale standen sich drei Spieler aus Haunstetten gegenüber: Der gebürtige Uttinger Dominik Herfort besiegte mit seinem Partner Clemens Steidl in einem packenden Duell ihren Mitspieler Jonas Schmitz, der gemeinsam mit dem Türkheimer Daniel Schneider angetreten war. Am Samstag stand dann ein Mixed-Turnier auf dem Plan, bei dem jeweils eine Frau und ein Mann ein Team bilden. Abgesehen von einem kurzen Schauer spielte auch hier das Wetter mit.

Drei Teams mit Penzinger Beteiligung nahmen an dem Wettbewerb teil. Youngster Laura Martin konnte nicht mit ihrem Standardpartner starten und schied nach der Vorrunde aus. Nadja Schmitz, die mit ihrem Ehemann Andreas spielte, verpasste denkbar knapp den Einzug ins Viertelfinale, erkämpfte sich aber einen Sieg im letzten Spiel und erreichte den 9. Platz. Barbara Reisacher bildete mit Markus Bettenbruch vom VfL Buchloe eine Mannschaft, die beiden konnten sich am Ende eines langen Tages über den 5. Rang freuen. Im Finale setzten sich die Krumbacher Peschl und Pilz mit 2:0 gegen das Team Härtl und Schmidt durch. Am dritten Tag fand erneut ein Damenturnier statt. Bereits nach dem ersten Spiel verkürzte sich das Teilnehmerfeld verletzungsbedingt auf zehn Teams, davon drei Mannschaften aus dem Landkreis. Diese trafen bereits in der Vorrunde alle aufeinander.

Christina Degle und Barbara Reisacher konnten sich gegen Franziska Helmer, die mit Bettina Brugger vom FC Weil startete, durchsetzen und besiegten auch die Weilerin Sandra Bolz und ihre Partnerin Miriam Ittlinger. Brugger und Helmer landeten nach dem Erreichen des Viertelfinals auf dem 5. Platz. Degle und Reisacher setzten sich dank einer sicheren Annahme und konsequenter Chancenverwertung bis ins Finale gegen alle gegnerischen Mannschaften durch und konnten auch das Endspiel mit 2:0 gegen die Augsburgerinnen Elena Gouberman und Andrea Pfister für sich entscheiden, kurz bevor das Gewitter über dem Penzinger Sportgelände losbrach.

Die Verantwortlichen zogen ein durchwegs positives Fazit aus den drei Veranstaltungstagen. Andrea Epp, die Leiterin der Abteilung, meinte: „Wir hatten an allen Tagen Glück mit dem Wetter. Von zwei Schauern am Samstag abgesehen, konnten die Spiele immer bei trockenem Wetter stattfinden. Und auch die Rückmeldung der teilnehmenden Mannschaften ist immer gut. Wir können auf unsere Anlage durchaus stolz sein!“

Meistgelesene Artikel

"Heimsieg" in Australien

Kaufering – Iris Hill ist alte und neue Weltmeisterin im Stabhochsprung in der Altersklasse 45. In Australien übersprang sie die …
"Heimsieg" in Australien

Vom Weltmeister geehrt

Hofstetten/Landsberg – Von einem Fußballweltmeister eine Ehrung zu bekommen, wird für viele Amateurkicker ein Traum bleiben. Für zwei Ehrenamtliche …
Vom Weltmeister geehrt

Zwei Punkte verspielt

Landsberg – Am Freitag waren die bislang sieglosen Wanderers aus Germering in Landsberg zu Gast. Wer von den anwesenden Zuschauern gedacht hatte, die …
Zwei Punkte verspielt

Kommentare