Jagd nach Medaillen

+
Medaillenjäger bei den Oberbayerischen Meisterschaften (von links):Aileen Schallenkammer, Tamara Eyssele, Stella Winter, Jonas Echterbruch, Julia Schmid und Lisa Schallenkammer.

Kaufering – Neun Medaillen haben die Fechter des VfL Kaufering bei den offenen Oberbayerischen Einzel-Meisterschaften geholt. Insgesamt brachten die Athleten von 13 Starts zwei Gold-, fünf Silber- und vier Bronzemedaillen mit nach Hause. Stella Winter siegte deutlich in der A-Jugend.

Nina Kirchberger musste im Florett wegen geringer Teilnahme in ihrer Altersgruppe Schüler bereits mit den älteren Jahrgängen kämpfen und erreichte einen beachtlichen 7. Rang, allerdings war sie die beste des Schülerjahrgangs 2003. Auch Altersgruppe Schüler ist Michael Kramer. Er startete in seinen beiden Waffen, Florett und Degen. Im Florett errang er den 2. Platz ebenso im Degen. In der Altersklasse der B-Jugend erfochten sich Leon Huber und Max Kurtz die Plätze 3 und 4 in der jüngeren B-Jugend. Tobias Kirchberger errang die Bronze-Medaille im älteren Jahrgang.

Die A-Jugend war von drei Fechtern im Florett vertreten. Jonas Echterbruch war nach der Vorrunde noch auf Platz 3, traf dann aber auf den letztendlichen Titelgewinner Leander Fagerer vom TSV Bad Reichenhall. Echterbruch musste sich mit dem 4. Platz zufrieden geben. Tamara Eyssele (2.) und Stella Winter (1.) zeigten der Konkurrenz gleich von Anfang an, wie gut sie in Tagesform waren.

Eyssele warf sich nach einer gut einjährigen Verletzungspause wieder in die Kämpfe. Im Finale ging es dann gegen die Vereinskameradin Stella Winter. Diese führte souverän die Ergebnisliste nach der Vorrunde an. Die beiden Fechterinnen machten es im Finalkampf dann spannend. Sie kannten ihre jeweilige Gegnerin einfach zu genau und so reizten sie die gesamte maximale Treffermenge aus. Stella Winter konnte sich letztendlich nach fairem Kampf mit 15:14 gegen Tamara Eyssele durchsetzen.

Nicht nur der Nachwuchs stellte sich der Konkurrenz, auch die Kauferinger Junioren waren wieder mit am Start. Im Damen-Degen traten Aileen Schallenkammer und Julia Schmid an. Im ersten Gefecht unter Vereinskolleginnen setzte sich Schmid noch gegen Schallenkammer durch und war nach der Vorrunde auf Platz 2 in der Gesamtwertung. Dann zeigte sich allerdings der durch das Abitur entstandene Trainingsrückstand und die Kauferingerinnen trafen im „kleinen Finale“ aufeinander. Hier gewann Aileen Schallenkammer mit 15:7, dies reichte zur Silbermedaille in der Junioren-Wertung. Julia Schmid errang Bronze.

Im Florett starteten Trainerin Lisa Schallenkammer, bisher mehr im Degen unterwegs, und Susanne Jung-Kramer. Sie wagte sich nach über 20 Jahren Turnier-Abstinenz wieder auf die Planche. Im Halbfinale trafen die beiden VfL-Fechterinnen aufeinander. Susanne Jung-Kramer, am Ende Platz 2, war nun wieder im „Turnierzirkus“ angekommen und gewann diesen Kampf. Im Finale unterlag sie allerdings und gewann Silber. Lisa Schallenkammer erkämpfte sich im kleinen Finale deutlich die Bronzemedaille.

Meistgelesene Artikel

Turbulenter Auftakt

Landsberg – Gleich am ersten Wochenende der Verzahnungsrunde mussten sich die Riverkings mit den beiden Oberligsten aus Lindau und Waldkraiburg …
Turbulenter Auftakt

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Kommentare