Mit Viererpack zum vierten Sieg

+
War in Ottobrunn mit vier Toren die unumstrittene Matchwinnerin: Andrea Bichler vom MTV Dießen.

Dießen – Die Fußball-Damen des MTV Dießen haben am Samstag ihre Siegesserie in der Landesliga Süd fortgesetzt. Sie holten im vierten Rückrundenspiel den vierten Sieg und schlugen den TSV Ottobeuren mit 6:2. Herausragend: Andrea Bichler schoss gleich vier Tore für den MTV.

Auf dem sehr hohen und schwer bespielbaren Rasen in Ottobeuren ließen die MTV-Damen die Gastgeberinnen in der erste Viertelstunde nicht aus deren eigener Hälfte kommen. Immer wieder lief die Offensivabteilung auf das Ottobeurer Tor zu. Nach zehn Minuten setzte Andrea Bichler zu einem Sololauf an, wurde aber kurz vor dem Strafraum von zwei Spielerinnen von den Beinen geholt. Den Freistoß konnte die Torhüterin dann parieren. Eine weitere gute Möglichkeit hatte Nadine Schwarzwalder nach einer Standardsituation, hier parierte die Torhüterin glänzend aus kurzer Distanz.

Es gab zahlreiche Ecken und immer wieder Abschlüsse Richtung Tor, die oftmals aber im letzten Moment von Ottobeuren geblockt werden konnten. Eine gute Torchance hatte auch Innenverteidigerin Sophie Riepel nach einer Ecke, ihren Schuss konnte die Torhüterin aber entschärfen. Nach einem Ballverlust in der Dießener Abwehr kam die Heimelf dann zu ihrem ersten richtigen Angriff und sofort zappelte der Ball im Netz der Gäste – 1:0 stand‘s nach 31. Minuten. Dieses Zwischenergebnis stellte den Spielverlauf komplett auf den Kopf. Der MTV brauchte ein paar Minuten wieder in die Partie zu finden und an die gute Leistung der Anfangsphase anzuknüpfen. Kurz vor der Halbzeit wurde Tamara Kroll im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte Maria Breitenberger sicher zum 1:1-Pausen-Stand.

Im zweiten Abschnitt begann die Ammersee-Elf noch zielstrebiger und energischer im Spiel nach vorne. Nach wenigen Minuten bediente Andrea Bichler von links Maria Breitenberger, ihr Kopfball ging knapp am Tor vorbei. In der 50. Minute ging der MTV dann in Führung: Katrin Kössel und Maria Breitenberger eroberten im Verbund den Ball an der Mittellinie, per Doppelpass spielte Stephanie Wild Breitenberger auf der linken Seite frei, deren Hereingabe erreichte Andrea Bichler, die aus zehn Metern den Ball im Tor zum 2:1 unterbrachte.

Nur zwei Minuten später hatte Nadine Schwarzwalder Pech bei einem Pfostenschuss, im direkten Gegenzug kam Otto­beuren wieder mit 2:2 zurück ins Spiel, nachdem ein Ball durch die Schnittstelle unglücklich abgefälscht. MTV-Torhüterin Tanja Frank hatten in der im 1-gegen-1-Situation keine Chance. Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs in der 53. Minute ließen sich die Dießenerinnen nicht aus der Ruhe bringen und zogen weiterhin ihr Spiel durch. Der MTV gewann Zweikampf um Zweikampf und spielte munter nach vorne.

Nach einer Flanke von Maria Breitenberger konnte die Torhüterin Gastgeberinnen den Ball am Elfmeterpunkt nicht festhalten, Andrea Bichler setzte entscheidend nach und versenkte das Runde zur 3:2-Führung im Eckigen. Wenige Minuten später dann andersrum: Bichler flankte auf Breitenberger, deren Kopfball wirkungslos blieb. In der 65. Minute bediente Breitenberger per Ecke dann wieder Bichler, die per Kopf unhaltbar zum 4:2 einnetzte. Anschließend machte sich Andrea Bichler dann endgültig zur Matchwinnerin und traf ein viertes Mal: Stephanie Wild tankte sich über die rechte Seite durch und Bichler knallte ihre Flanke per Direktabnahme unter die Latte zum 5:2 (75.).

Dießen spielte sich in einen Rausch, Stephanie Wild eroberte sich den Ball an der Mittellinie, startete einen Sololauf über den halben Platz und vollstreckte dann aus wenigen Metern sicher zum 6:2-Endstand. Im Anschluss hatte nochmal Nadine Schwarzwalder eine Tormöglichkeit, doch ihr Schuss aus 16 Meter ging knapp am Gehäuse vorbei.

Mit dem vierten Sieg im vierten Rückrundenspiel und damit dem fünften Sieg in Folge haben sich die MTV-Damen in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt und stellen zusammen mit Spitzenreiter Wacker München das beste Rückrundenteam der Landesliga Süd.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare