Zum Titel geflitzt

+
Bei den Bayerischen Eindradartistik-Meisterschaften räumten die Lechflitzer vom TSV Landsberg wieder Medaillen ab (jeweils von links): Saskia Unz, Sophie Unz, Theresa Gall und Sophia Schnappauf (hinten) sowie vorne Linda Unz, Lisa Lempert und Lea Unz.

Landsberg – Zwei Meistertitel brachten die Einradfahrer des TSV Landsberg von den Bayrischen Einradartistik-Meisterschaften nach Hause. Saskia Unz siegte in der jüngsten Altersklasse U10. Bei den Großgruppen siegte der bayerische Juniorkader, zu dem auch einige Lechflitzer gehörten.

Das Trickniveau nimmt ganz rapide zu und nur durch intensives Training waren gute Plätze möglich. Der Wettkampf begann mit den sogenannten Standard Skills. Dazu muss der Einradler Tricks in einer vorgegeben Zeit vorführen und hierbei erzielte Lea Opitz in der Altersklasse U17 den 2. Platz. Anschließend starteten dann die Einzelküren der unterschiedlichen Altersklassen.

In der U10 der Einzelküren überzeugte Saskia Unz. Von zehn Starterinnen kam sie mit ihrer Kür „Zuckerfee“ auf Platz 1. Linda Unz kam nach einem Sturz als „Biene Maya“ gerade noch auf Platz 3. Die beiden Einradler haben bereits ihre verbesserten Tricks durch das Nachwuchskadertraining in der Vorwoche in das Programm eingebaut.

Am zweiten Wettkampftag fanden zuerst die Paarküren der Altersklassen statt, auch hier gab es wieder Medaillen für die Lechflitzer. In der Altersklasse U11 kamen Saskia und Linda Unz nach einer gut gelungenen Kür zu „Sammy's Abenteuer“ auf den 2. Platz. Amrei Schindelmann und Lea Opitz erreichten mit ihrer Kür „Guardian“ Platz 3 in der U17. In der Expert-Klasse Junior U15 holten Lea und Sophie Unz mit ihrer Kür „Lara Croft“ den Sieg. Lisa Lempert und Sophie Schubert vom TSV Türkenfeld belegten mit ihrer nicht so optimal gelaufenen Kür unter dem Titel „Paparazzi“ den 5. Platz. Sophia Schnappauf und Theresa Gall folgten auf Rang 6 mit „Dance Akademie“. Zum Thema „Cinderella“ starteten Lea und Sophie Unz mit drei weiteren Fahrerinnen als Kleingruppe und belegten den 4. Platz.

Der Höhepunkt der Veranstaltung waren dann die Großgruppen, darunter der Bayrische Juniorkader, für den Lisa Lempert, Lea Unz, Sophia Schnappauf, Sophie Unz und Theresa Gall starteten, mit hallenfüllenden 24 Fahrern zum biblischen Thema „Joseph“. Damit bekamen sie unangefochten die Goldmedaille und den Bayerischen Meistertitel.

Für Amrei Schindelmann und Lea Opitz war die Bayerische übrigens eine Doppelbelastung, da sie auch teilweise Mitglieder der Jury waren.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare