Podestluft geschnuppert

+
Bei der Spanischen Meisterschaft in Alcarras konnte sich Luca Göttlicher gut präsentieren, jetzt wartet die Simson GP am Harzring auf den achtjährigen Schwiftinger.

Schwifting – Für Luca „Lucky Luc“ Göttlicher hat bereits die zweite Saison in der spanischen Meisterschaft zum ersten Rennen in Alcarras sensationell begonnen. Seine Bestzeit konnte er sogar noch steigern und so befindet sich der achtjährige Schwiftinger derzeit auf Platz 2 der Spanischen Meisterschaft.

Nachdem das neue Rennmotorrad der Firma SG für spanische Meisterschaft komplett neu aufgebaut wurde und er nun damit ein wettbewerbsfähiges Bike für die Meisterschaft hat, ist der Achtjährige mit seinem Team bereits am Donnerstag zum Test angereist. Der kleine Schwiftinger machte beim ersten Rollout einen großen Sprung nach vorne und konnte seine persönliche Bestzeit, vom letzten Rennen im August, um mehr als zwei Sekunden steigern und somit den Abstand zur Spitze fast halbieren.

Am Tagesende konnte er sich mit seinem Mechaniker die optimalen Setting-Einstellungen am Bike erarbeiten und konsequent die Rundenzeiten senken. Nach dem freien Training am Sonntag und stetig fallenden Rundenzeiten, ging es dann am Sonntag früh direkt mit neuen Reifen in die Qualifikation für die Rennen am Nachmittag. In der ersten Q1 fuhr er direkt auf Platz 2 und in Q2 auf Platz 6 mit einem Rückstand von noch nie da gewesenen 0.389 Sekunden zur Spitze und Startplatz 6 sowie bisher bester Startplatz in dem 23 Mann großen Fahrerfeld. Somit führt Luca mit einer Zeit von 54.027 um über 4 Sekunden schneller als beim letzten Rennen im August am Track und ist nun in der Spitzengruppe integriert.

Nach der sensationellen Qualifikation ging der Aufwärtstrend in den Rennen weiter und Luca konnte sich wie die Spitzengruppe nochmals auf ein 54.065 steigern – ein unglaubliches Tagesergebnis mit Platz 2 und damit erstmals Podest für Luca. Derzeit ist der damit an der Spitze bis auf 0,4 Sekunden dran und derzeit 2. in der Spanischen Meisterschaft. Somit ist er nicht nur einer der jüngsten Teilnehmer seiner Klasse mit erst acht Jahren, auch der einzige und erste deutsche Nachwuchsfahrer, der in dieser Klasse einen 2. Platz in der Meisterschaft zur Promo 2/2 Takt belegt.

Am Osterwochenende ging es für den Schwiftinger wieder Richtung Spanien zu weiteren Tests, da bereits am kommenden Sonntag, 3. April, das zweite Rennen zur Promo in Mora De Ebre stattfindet. Danach geht es für Luca zur Simson GP am 10. April am Harzring. Der Achtjährige fährt nun aufgrund seiner Leistungen in der letztjährigen Saison mit Gesamtplatz 4 in der Klasse Open 50 eine weitere Saison in der Simson GP als jüngster Teilnehmer. Nun geht er erstmalig für das Werksteam, Lang Tuning MZA Racing Team von Jan Schäffer JSC in Zwickau und Meyer Zweiradtechnik mit einer Lang Tuning NSR 50 in der Klasse Open 50 an den Start. Erstmalig wird er mit einer neuen KTM SX 85 Supermoto auch in der Königsklasse Open 85 mit in der Wertung fahren und sich den durchwegs weit älteren Fahrern in dieser Klasse messen.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare