Spitzen-Vorstand

+
Der 1. Vorsitzenden des TCL, Dr. Karsten Lohscheidt, ehrte bei der Mitgliederversammlung Sigfried Merkt für seine engagierte Jugendarbeit.

Landsberg – Auf der Jahresmitgliederversammlung des Tennisclubs Landsberg (TCL) hat sich – bis auf eine Ausnahme – der komplette Vorstand zur Wiederwahl gestellt. Das Ergebnis war eindeutig. Damit bleibt Karsten Lohscheidt an der Spitze des TCL und möchte das erfolgreiche Konzept weiterverfolgen.

Für Schriftführer Wolfgang Zenker wurde mit Reinhild Widder-Meier schnell Ersatz gefunden. Als Lehrerin des Dominikus-Zimmermann-Gymnasiums bringt sie dafür beste Voraussetzungen mit. Ebenfalls einstimmig wurde Peter Hafner – neben seiner Funktion als 2. Vorsitzender – als neuer Platzwart gewählt. Der erste Vorsitzende des TC Landsberg, Karsten Lohscheidt, blickte auf eine rundum gelungene Saison zurück. Im letzten Jahr konnte sich der TCL unter den Top 50-Vereinen des Bayerischen Tennisverbandes mit dem größten Mitgliederzuwachs in ganz Bayern auf Platz 36 einreihen. Diesen Trend galt es in 2013 aufrechtzuerhalten.

Auch im vergangenen Jahr hat der TCL weitere Neuankömmlinge – vor allem durch den Tag der offenen Tür – im Verein zu begrüßt. Das Konzept des größten Tennisclubs Landsbergs kommt besonders gut bei Eltern mit Kindern und Breitensport-orientierten Tennisspielern an. So bietet der TCL ein spezielles Kinder- und Jugendtraining an. Erwachsene Spieler finden beim TCL insgesamt 13 Mannschaften sowie zahlreiche Veranstaltungen vor.

Für seine engagierte Jugendarbeit wurde dann auch Trainer Sigfried Merkt geehrt. Der 70-Jährige trainiert seit knapp zwei Jahren die Kleinen mit viel Hingabe. Erstmals seit vielen Jahren kann dank seiner Arbeit wieder eine Kleinfeldmannschaft ins Rennen geschickt werden.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare