Neue Herausforderungen

+
Nach Platz 4 bei der Bayerischen richten Tobias Musil, Benedikt Schneider und Stefan Gießer (v. links) vom FC Penzing den Blick bereits wieder nach vorne.

Penzing – Knapp an den Stockerlplätzen ist die U14-Schülermannschaft der Penzinger Stockschützen bei den Bayerischen Meisterschaften in Unterneukirchen vorbeigeschrammt. Doch Platz 4 hatte auch sein Gutes: Den Nachwuchscracks des FCP gelang damit nämlich die Qualifikation zu zwei weiteren Highlights, dem Internationalen Ländervergleich sowie der Deutschen Meisterschaft.

Am Sonntag vergangener Woche ging das Nachwuchsteam der Stockschützen des FC Penzing bei der Bayerischen Meisterschaft an den Start. Dort traten die 18 besten Mannschaften aus dem ganzen Freistaat in der Altersklasse U14, aufgeteilt in zwei Gruppen, an. Für das Penzinger Schülerteam zielten Benedikt Schneider, Tobias Musil und Stefan Gießer auf die Daube. Nach guten Trainingsleistungen waren die Erwartungen für den Wettbewerb hoch.

Doch der Start geriet holprig, nach einer nervösen Leistung reichte es im ersten Spiel nur zu einem Unentschieden. „Anschließend zeigten aber alle eine großartige Leistung“, freut sich Stephan Ruile vom FCP. Vier Siege am Stück waren der Lohn. Im sechsten Aufeinandertreffen setzte es mit 11:13 jedoch die erste unglückliche Niederlage des Tages gegen den EC Hauzenberg. Unbeeindruckt davon wanderten im Duell mit dem Titelverteidiger Windberg/Strasskirchen die Punkte wieder auf die Seite der Penzinger, ehe es im letzten Durchgang gegen Untergrasensee die zweite Niederlage setzte. Diese hatte auf das Gruppenergebnis allerdings keinen Einfluss mehr, denn mit 11:5 Punkten war der Penzinger U14 der 2. Platz und die Qualifikation fürs Halbfinale nicht mehr zu nehmen.

Einzug ins Halbfinale

Darüber hinaus hatten sich Schneider, Musil und Gießer das Startrecht beim Internationalen Ländervergleich sowie der Deutschen Meisterschaft gesichert. Der Sprung aufs Treppchen gelang jedoch nicht mehr, im Anschluss gingen sowohl die Halbfinalpartie gegen den ESC Geisenhausen, als auch das Spiel um Platz 3 gegen DJK Pleiskirchen verloren. Die Enttäuschung währte dennoch nur kurz, im Vordergrund stand die Freude über die gemeisterte Qualifikation zu den höherklassigen Wettbewerben. Der Startschuss zum Ländervergleich in Regen fiel bereits am vergangenen Wochenende, am 4. September folgt dann die Deutsche Meisterschaft in Kühbach.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare