Zweimal auf dem Treppchen

+
Theresa Rill, Franziska Mayr, Lia Menter (v. links) und Marie Pusel (vorne) haben mit der Prittrichinger E-Jugend ein erfolgreiches Turndebüt gefeiert und sind aufgestiegen.

Prittriching – Kaum hat die Saison begonnen, fährt der Turnnachwuchs des TV Prittriching auch schon die ersten beachtenswerten Resultate ein. Die weibliche A/B-Jugend vom Lech landete bei ihrem Rundenwettkampf auf Platz 3, den Mädchen der E-Jugend gelang bei ihrem allerersten Auftritt in der 4. Liga gleich Rang 2 und der prompte Aufstieg.

en Damen der A/B-Jugend des TV Prittriching ihren ersten Rundenwettkampf der Saison in Planegg in Angriff genommen. Mit dabei waren neben den erfahrenen Stammturnerinnen mit Ramona Jocher und Dorothea Wanner auch zwei Neulinge.

Von Beginn an mussten die Mädchen alles zeigen, denn mit Sarah Wölzmüller fiel verletzungsbedingt eine Leistungsträgerin aus. „Vor allem am Balken und am Boden gelangen konstant sehr gute Übungen“, findet TVP-Pressebeauftragte Birgit Schaller. Ganz besonders überzeugt habe Ida Schubert. Mit der Höchstwertung am Schwebebalken und der zweitbesten Kür des Tages am Boden belegte sie am Ende mit 51,60 Punkten den 2. Platz in der Einzelwertung. Auch Luisa Hirner hatte einen guten Lauf. Mit 46,70 Punkten erreichte sie Rang 9. Isabell Högenauer erturnte mit konstanten Noten und 44,80 Punkten den 14. Platz.

Auch Ramona Jocher (40,20 Punkte) und Dorothea Wanner (35,85) sammelten bei ihrem Debüt wertvolle Punkte für die Mannschaft. „Bei knapp 40 Starterinnen war der TV Prittriching sehr gut dabei“, freut sich Schaller. Mit dem 3. Platz gelang der Mannschaft der Sprung aufs Treppchen. „Ein gelungener Auftakt für alle Beteiligten samt Trainerstab. Das nächste Ziel ist das Landesturnfest am in Ulm und dafür möchten die Turnerinnen ihre Übungen nochmals optimieren“, so die Pressebeauftragte. Der Startschuss in der baden-württembergischen Universitätsstadt fällt am letzten Juliwochenende.

Silber für Turnküken

Einen starken Auftritt haben auch die Mädchen der Prittrichinger E-Jugend bei ihrem allerersten Wettkampf in der 4. Liga hingelegt. Ihre Leistung in Herrsching erachtet Schaller gar als „sensationell“. Die Nachwuchsturnerinnen konnten nur zu viert antreten – die normale Riegengröße beträgt 6 Personen. Entsprechend groß war die Aufregung der „Turnküken“. Doch Lia Menter, Franziska Mayr, Marie Pusel und Theresa Rill zeigten schnell, was sie in ihren ersten Monaten bei der Leistungsgruppe gelernt haben.

Auf Anhieb erturnte Menter mit 56,15 Punkten den 3. Platz. Mayr hatte die beste Wertung des Wettkampfs beim Sprung und erreichte mit 55,10 Punkten Rang 5. Auch Pusel schaffte mit 54,70 Punkten den Sprung unter die Top Ten. Rill fuhr 49,60 Punkte ein und belegte den 16. Platz. Am Ende Stand Rang 2 für die Prittrichinger zu Buche. „Angetreten – super geturnt – durchgestartet – und in die 3. Liga aufgestiegen“, lautete hernach das Fazit Schallers.

Meistgelesene Artikel

Befreiungsschlag misslingt

Landsberg – Im letzten Spiel des Jahres bringt der TSV Landsberg eine Führung trotz halbstündiger Überzahl nicht über die Zeit. Damit überwintert die …
Befreiungsschlag misslingt

Ein wichtiger Schritt

Landsberg – Nach einer bisher wenig erfolgreichen Saison trat das DJK-Team der Landsberger Basketball-Damen unter Coach Sascha Kharchenkov vor Kurzem …
Ein wichtiger Schritt

"Wunderbare Vorbilder"

Landsberg – Im großen Sitzungssaal des Landratsamts Landsberg wurden auf der diesjährigen Sportlerehrung des Landkreises 83 Sportler und Funktionäre …
"Wunderbare Vorbilder"

Kommentare